-38%
4,99
Bisher 7,99**
4,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 7,99**
4,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 7,99**
-38%
4,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 7,99**
-38%
4,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


((Auszug aus dem Kapitel WAS TUN GEGEN DEN TINNITUS?))
TINNITUS-RETRAINING-THERAPIE (TRT)
Die Tinnitus-Retraining-Therapie beruht auf dem neurophysiologischen Modell von Jastreboff und Mitarbeitern (1988/90). 1995 wurde die TRT erstmals auf dem internationalen ITS-Kongress vorgestellt. Die TRT wird seither weltweit eingesetzt. Es ist eine multimodale Therapie, bei der Ärzte verschiedener Fachrichtungen im Team zusammenarbeiten. In Deutschland wird die TRT im Rahmen eines DMP (Disease Management Program) mit vorgegebenen Therapiestrukturen durchgeführt. Therapiestudien der letzten Jahre…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 1.49MB
Produktbeschreibung
((Auszug aus dem Kapitel WAS TUN GEGEN DEN TINNITUS?))

TINNITUS-RETRAINING-THERAPIE (TRT)

Die Tinnitus-Retraining-Therapie beruht auf dem neurophysiologischen Modell von Jastreboff und Mitarbeitern (1988/90). 1995 wurde die TRT erstmals auf dem internationalen ITS-Kongress vorgestellt. Die TRT wird seither weltweit eingesetzt. Es ist eine multimodale Therapie, bei der Ärzte verschiedener Fachrichtungen im Team zusammenarbeiten. In Deutschland wird die TRT im Rahmen eines DMP (Disease Management Program) mit vorgegebenen Therapiestrukturen durchgeführt. Therapiestudien der letzten Jahre haben gezeigt, dass die TRT bei 65 bis 85 Prozent der Patienten zur Besserung des Tinnitus führt.

Anamnese und Diagnostik

Am Anfang steht das Gespräch des Arztes mit dem Patienten: aktuelle Beschwerden und die Krankengeschichte. Hier werden auch Besonderheiten der Hörwahrnehmung angesprochen: Tinnitus, Lautstärkeempfindlichkeit, Hörverlust u. a. Anschließend folgen HNO-ärztliche Untersuchungen (Audiometrie, Hörprüfungen) sowie allgemeinärztliche Untersuchungen (Inspektion, Auskultation, Blutwerte u. a.). Sie werden erleichtert sein, wenn die Untersuchung (in der Regel) keine weiteren besorgniserregenden Befunde ergibt.

Beratung (Counseling)

Wissen ist Macht - es ist Ihre Fähigkeit, etwas zu verändern. Diese Binsenweisheit nutzt auch die TRT. Die gezielte Beratung ist das wichtigste Instrument zur Umprogrammierung der Tinnitus- Wahrnehmung. Hier wird versucht, mit dem Ohrgeräusch verbundene negative Emotionen im Großhirn umzustrukturieren. Erster Schritt dazu ist das Verständnis von Hörprozessen im Ohr und im Gehirn - eine Versachlichung des 'Dämons' Tinnitus.
Die Beratung findet in Einzelsitzungen statt. Der Berater versucht irrationale Einstellungen, Ängste und neurotische Überzeugungen in Bezug zum Tinnitus zu setzen. Es kann aber sein, dass dabei eine psychosomatische oder psychiatrische Problematik zum Vorschein kommt. Aufgeschlossene Patienten, die an der Bewältigung ihrer Ohrgeräusche interessiert sind, werden das Angebot einer psychisch orientierten Therapie dann mit Sicherheit nicht ablehnen.
Zu hohe Erwartungen in die Wirksamkeit des Counseling sollten Sie allerdings nicht haben: Beratung allein bringt den Tinnitus nicht zum Verschwinden! Ihr Engagement, Ihre Initiative und Ihre Mitarbeit am Tinnitus-Problem sind gefragt und wichtig für den Therapieerfolg.

Geräuschtherapie

Das zweitwichtigste Instrument der TRT ist die Geräuschtherapie. Regel Nummer eins: Stille meiden! Tinnitus-Patienten wird geraten, ganz bewusst Geräusche 'zu suchen' und rund um die Uhr für eine Klangkulisse von Hintergrundgeräuschen zu sorgen. Die Geräusche sollten keine Sprache und keine Elemente enthalten, die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Hier werden etwa Naturgeräusche (Meeresrauschen, Wind) empfohlen. Darüber hinaus kann auch ein Rauschgenerator (Noiser) benutzt werden, der bevorzugt 'weißes' Rauschen erzeugt. Die Lautstärke wird so gewählt, dass die künstlichen Ohrgeräusche gerade noch für den Patienten hörbar sind. Das erhöht die Chancen, den Gewöhnungsprozess in Gang zu setzen.
(.)
  • Produktdetails
  • Verlag: Mankau Verlag
  • Seitenzahl: 129
  • Erscheinungstermin: 16.05.2016
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783863742775
  • Artikelnr.: 45145269
Autorenporträt
Dr. med. Eberhard J. Wormer studierte Germanistik, Geschichte, Sozialwissenschaften und Medizin. Nach der Approbation und Promotion arbeitete er als Arzt und in medizinischen Verlagen. Dr. Wormer lebt in München und ist heute als Journalist, Buchautor und Herausgeber tätig. Bevorzugte Arbeitsgebiete sind Ratgeber und Handbücher, Lexika sowie fachbezogene Publikationen zu den Themen Medizin, Gesundheit, Naturwissenschaft, Medizingeschichte und Biografien. Er veröffentlichte bereits zahlreiche Gesundheitsratgeber für ein Millionenpublikum; inhaltliche Schwerpunkte legt er dabei unter anderem auf Herz-Kreislauf, Psyche, Ernährung, Naturheilkunde, gesunde Bewegung und Schmerz.
Inhaltsangabe
INHALT

Vorwort

Einleitung

WAS IST DAS, TINNITUS?

Weltmusik

Ohr und Gehör

- Der periphere Hörapparat

# Außenohr

# Mittelohr

# Innenohr

- Die zentrale Hörbahn

# Stammhirn

# Mittelhirn

# Großhirn

Tinnitus-Spurensuche

- Was versteht man unter Tinnitus?

# Objektive Ohrgeräusche

# Subjektive Ohrgeräusche

# Tinnitus und Hörminderung

# Akuter und chronischer Tinnitus

# Tinnitus-Belastung

- Wer ist von Tinnitus betroff en?

- Tinnitus-Ursachen

# Ursache: Außenohr

# Ursache: Mittelohr

# Ursache: Innenohr

# Ursache: zentrale Hörbahn

# Ursache: Stress

# Ursache: Halswirbelsäule und Kiefergelenk

# Begleitsymptom Tinnitus

# Nebenwirkung Tinnitus

Tinnitus-Diagnostik

- Krankengeschichte

- HNO-Untersuchung

- Mittelohrprüfung

- Subjektive Hörprüfung

# Stimmgabel

# Tonaudiogramm

# Tinnitus-Prüfung

# Hyperakusis-Prüfung

# Psychoakustische Prüfung

- Objektive Hörprüfung

# Frühe akustisch evozierte Potenziale

# Transitorisch evozierte otoakustische Emissionen# Distorsiv produzierte otoakustische Emissionen

- Bildgebung

- Halswirbelsäule und Kiefergelenk

- Psychodiagnostik

- Psychosomatik

- Psychologie

WAS TUN GEGEN DEN TINNITUS?

Therapie bei akutem Tinnitus

- Akuter objektiver Tinnitus

- Akuter subjektiver Tinnitus

# Infusion von Plasmaersatzmitteln

# Infusion zur Verbesserung der Durchblutung
# Weitere Medikamente zur Infusion

# Hyperbare Sauerstofftherapie

# Was bringt die Akutbehandlung des Tinnitus?

Therapie bei chronischem Tinnitus

- Medikamente

# Glutamatantagonisten

# Lidocain

# "Durchblutungsförderer"

- Hyperbare Sauerstofftherapie

- Transkranielle Magnetstimulation

- Gewöhnungstherapien

# Tinnitus-Retraining-Therapie (TRT)

# Bewältigungstherapie (Kognitive Verhaltenstherapie)

# Neurootologisch-psychosomatische Therapie (NPT)

- Akustische Gerätetherapie

# Hörgeräte

# Implantierbare Hörhilfen

# Tinnitus-Gerätetherapie

- Muskel-Gelenk-Therapie

# Tinnitus-Auslöser

# Tinnitus-Diagnostik Kopf-Hals

#Therapie bei Kopf-Hals-Problemen

- Ganzheitliche Therapie

# Erholsamer Schlaf

# Gesunde Ernährung

# Entspannungsverfahren

# Bewegungstherapien

# Homöopathie

# Akupunktur

# Tinnitus-Atemtherapie

- Hilfe zur Selbsthilfe

Register