21,40 €
inkl. MwSt.
Versandfertig in 1-2 Wochen
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

Das Gehirn entscheidet über Schmerzen - und es ist beeinflussbar! Fast ein Drittel aller Menschen leidet an Schmerzen. Die Skala reicht von erträglich bis zur Auslösung von Selbstmordgedanken. Viel zu oft wird nur mit Medikamenten behandelt. Ursachen werden nicht erkannt. Der Schmerzexperte Dr. Karl Isak weiß, dass körperliche Leiden mit der Psyche in Verbindung stehen. Menschen mit chronischen Schmerzen haben immer eine belastende persönliche Geschichte, die oft verdrängt im Unterbewussten liegt. Kopf-, Rücken-, Brust-, Gelenks-, Unterbauch-, Knie- oder allgemeine Schmerzen sind die Folge.…mehr

Produktbeschreibung
Das Gehirn entscheidet über Schmerzen - und es ist beeinflussbar!
Fast ein Drittel aller Menschen leidet an Schmerzen. Die Skala reicht von erträglich bis zur Auslösung von Selbstmordgedanken. Viel zu oft wird nur mit Medikamenten behandelt. Ursachen werden nicht erkannt.
Der Schmerzexperte Dr. Karl Isak weiß, dass körperliche Leiden mit der Psyche in Verbindung stehen. Menschen mit chronischen Schmerzen haben immer eine belastende persönliche Geschichte, die oft verdrängt im Unterbewussten liegt. Kopf-, Rücken-, Brust-, Gelenks-, Unterbauch-, Knie- oder allgemeine Schmerzen
sind die Folge.
Der Psychotherapeut arbeitet mit seinen Patienten auf der Ursachenebene und nutzt die Programmierungskraft des menschlichen Gehirns, um körperliche Reaktionen herbeizuführen. Mit seiner Methode und psychologischer Hilfe ist es vielen Patienten gelungen, die Schmerzen wegzudenken oder wesentlich zu lindern.
Die neue Hoffnung für viele Menschen, die vor Schmerzen kaum wissen, wiesie den Tag überstehen sollen.
Autorenporträt
DDDr. Karl Isak ist Psychologe, Sozial- und Wirtschaftswissenschafter und Pädagoge und verfügt über eine psychotherapeutische Ausbildung in der katathymen imaginativen Psychotherapie (KIP). Als Trainer, Coach, Therapeut und Consulter setzt sich Isak mit der Individualität und den Stärken des Menschen auseinander. Sein Schwerpunktthema ist die Schmerztherapie, in der er psychotherapeutische Methoden mit mentalpsychologischen Interventionen kombiniert.