Das Elend des Historizismus. Studienausgabe - Popper, Karl R.

19,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Karl Popper behandelt und kritisiert in diesem Buch zwar vordergründig den Historizismus, das heißt die Lehre, daß es Gesetze der historischen Entwicklung gibt, in seinen antinaturalistischen und pronaturalistischen Ausprägungen. Im Grunde ist das Buch aber viel breiter angelegt. Es ist die erkenntnisfördernde Übertragung von Karl Poppers Wissenschaftslehre auf Politik, Soziologie und Geschichte, für deren Problemstellungen es neue überraschende Lösungen aufzeigt. Jeder, der an politischen, soziologischen und historischen Fragestellungen interessiert ist, wird deshalb aus diesem Buch…mehr

Produktbeschreibung
Karl Popper behandelt und kritisiert in diesem Buch zwar vordergründig den Historizismus, das heißt die Lehre, daß es Gesetze der historischen Entwicklung gibt, in seinen antinaturalistischen und pronaturalistischen Ausprägungen. Im Grunde ist das Buch aber viel breiter angelegt. Es ist die erkenntnisfördernde Übertragung von Karl Poppers Wissenschaftslehre auf Politik, Soziologie und Geschichte, für deren Problemstellungen es neue überraschende Lösungen aufzeigt. Jeder, der an politischen, soziologischen und historischen Fragestellungen interessiert ist, wird deshalb aus diesem Buch Anregungen und Lösungsvorschläge entnehmen können, die heute noch so aktuell sind wie vor 50 Jahren. Das Buch ist ein Standardwerk der Anwendung wissenschaftlicher Theorien auf die konkrete Praxis.
  • Produktdetails
  • Gesammelte Werke
  • Verlag: Mohr Siebeck
  • 7., durchges. u. erg. Aufl.
  • Seitenzahl: 179
  • Erscheinungstermin: Dezember 2003
  • Deutsch
  • Abmessung: 233mm x 154mm x 15mm
  • Gewicht: 316g
  • ISBN-13: 9783161480256
  • ISBN-10: 3161480252
  • Artikelnr.: 03269453
Autorenporträt
Karl R. Popper: (1902-1994); 1928 Dr.phil.; 1948 D.Litt. an der Universität London; bis 1945 Senior Lecturer an der University of New Zealand; 1945-49 Reader, 1949-69 Professor of Logic and Scientific Method an der London School of Economics and Political Science; 1969 Emeritierung; Sir Karl Popper war mehrfacher Ehrendoktor und Träger hoher Auszeichnungen, zuletzt der Otto Hahn-Friedensmedaille der Vereinten Nationen.
Ebenfalls von Karl R. Popper:
Logik der Forschung (1934), 10. Aufl. 1994.
Vermutungen und Widerlegungen (1963); dt.: 1994/97, Studienausgabe 2000.
Die beiden Grundprobleme der Erkenntnistheorie (1979); 2. Aufl. 1994.
Karl Popper Lesebuch (1983); dt.: 1995, 2. Aufl. 1997 (UTB 2000).
Eine Welt der Propensitäten (1990); dt.: 1995.
Hubert Kiesewetter: Geboren 1939; ist Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.