Arbeit, Handlung, Normativität
22,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Dem Band "Theorien des Historischen Materialismus" (stw 182) lag die Absicht zugrunde, das unübersichtliche Feld marxismusorientierter Theorieversuche und Diskussionsbeiträge unter dem Gesichtspunkt unterscheidbarer Interpretationen des Historischen Materialismus zu gliedern. Dieser Folgeband konzentriert sich auf Problemschwerpunkte des Historischen Materialismus. Er möchte zwischen den heute konkurrierenden, auf die aktuelle Geschichtserfahrung zugeschnitten Versuchen einer Wiederaneignung des Marxismus eine auf sachliche Probleme bezogene Diskussion anstiften.Die Diskussion in diesem Band…mehr

Produktbeschreibung
Dem Band "Theorien des Historischen Materialismus" (stw 182) lag die Absicht zugrunde, das unübersichtliche Feld marxismusorientierter Theorieversuche und Diskussionsbeiträge unter dem Gesichtspunkt unterscheidbarer Interpretationen des Historischen Materialismus zu gliedern. Dieser Folgeband konzentriert sich auf Problemschwerpunkte des Historischen Materialismus. Er möchte zwischen den heute konkurrierenden, auf die aktuelle Geschichtserfahrung zugeschnitten Versuchen einer Wiederaneignung des Marxismus eine auf sachliche Probleme bezogene Diskussion anstiften.Die Diskussion in diesem Band bezieht sich in erster Linie auf zwei in der politischen und theoretischen Geschichte des Marxismus bewußt gewordene Schlüsselprobleme, die mit den Begriffen "Arbeit" und "Handlung" sowie dem Begriff "Normativität" angezeigt sind.
  • Produktdetails
  • Suhrkamp Taschenbücher Wissenschaft Nr.321
  • Verlag: Suhrkamp
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 451
  • Erscheinungstermin: 1. Dezember 1980
  • Deutsch
  • Abmessung: 183mm x 108mm x 27mm
  • Gewicht: 270g
  • ISBN-13: 9783518279212
  • ISBN-10: 3518279211
  • Artikelnr.: 45350253
Autorenporträt
Honneth, Axel
Axel Honneth, geboren 1949, ist Jack C. Weinstein Professor of the Humanities an der Columbia University in New York. Von 2001 bis 2018 war Honneth geschäftsführender Direktor des Instituts für Sozialforschung der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main.