Praktiken des Handels - Häberlein, Mark / Jeggle, Christof (Hrsg.). Reihe herausgegeben von Herzog, Markwart / Jehl, Rainer
79,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Mit seiner Ausrichtung auf die Praktiken des Handels stellt der Band die gegenwärtige Neuorientierung der Handelsgeschichte dar. In Fallstudien befassen sich Autorinnen und Autoren aus mehreren Ländern mit konkreten Erscheinungsformen sozialer Interaktionen beim Gütertransfer, der Kreditgewährung, dem Zahlungsverkehr und der Informationsübermittlung. Dabei untersuchen sie unterschiedliche Ebenen des kommerziellen Austauschs - vom Detailhandel bis zum interkontinentalen Handel. Sie thematisieren spezifische Handelszweige, individuelle Akteure, den Umgang mit Informationen sowie das Verhältnis der Geschlechter.…mehr

Produktbeschreibung
Mit seiner Ausrichtung auf die Praktiken des Handels stellt der Band die gegenwärtige Neuorientierung der Handelsgeschichte dar. In Fallstudien befassen sich Autorinnen und Autoren aus mehreren Ländern mit konkreten Erscheinungsformen sozialer Interaktionen beim Gütertransfer, der Kreditgewährung, dem Zahlungsverkehr und der Informationsübermittlung. Dabei untersuchen sie unterschiedliche Ebenen des kommerziellen Austauschs - vom Detailhandel bis zum interkontinentalen Handel. Sie thematisieren spezifische Handelszweige, individuelle Akteure, den Umgang mit Informationen sowie das Verhältnis der Geschlechter.
  • Produktdetails
  • Irseer Schriften, Studien zur Wirtschafts-, Kultur- und Mentalitätsgeschichte, Neue Folge Bd.6
  • Verlag: Uvk
  • Artikelnr. des Verlages: 52203
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 688
  • Erscheinungstermin: 30. Mai 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 230mm x 155mm x 36mm
  • Gewicht: 996g
  • ISBN-13: 9783867642033
  • ISBN-10: 3867642036
  • Artikelnr.: 26391054
Autorenporträt
Prof. Dr. Mark Häberlein lehrt Neuere Geschichte an der Universität Bamberg. Christof Jeggle ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt »Märkte - Netzwerke - Räume. Wirtschaftsbeziehungen und Migrationsprozesse in der Frühen Neuzeit (1500-1800)« an der Universität Bamberg.
Rezensionen
Der Sammelband stellt - in jeder Hinsicht - einen gewichtigen Beitrag zu zentralen Debatten in der aktuellen handelshistorischen Forschung der vorindustriellen Zeit dar.
[...] Sein Ziel, die "gegenwärtig stattfindende Neuausrichtung der Handelsgeschichte" (S.17) zu verdeutlichen, erfüllt der Band jedenfalls mit Bravour. (Historisch-Politisches Buch 4/2010)

Der Band bietet einen gelungenen und breit gefächerten Überblick über die Neuausrichtung der frühneuzeitlichen Forschung zur Handelsgeschichte. (Vierteljahrsschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschicte, 2/2011)