Europäische Erinnerungsorte 1 (eBook, PDF)
0,00 €
0,00 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*
0 °P sammeln
0,00 €
0,00 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
0,00 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
0,00 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: PDF


Driften die europäischen Staaten nach 60 Jahren der immer intensiveren und weiträumigeren Integration wieder auseinander? Geht uns der Sinn für die europäischen Gemeinsamkeiten verloren? Die Europäischen Erinnerungsorte sind ein Beitrag zur Standortbestimmung. Autorinnen und Autoren aus mehr als 15 Ländern folgen der Annahme, dass es eine Vielzahl von Erinnerungsorten gibt, die für Europäer aller Länder eine Bedeutung haben, die ihre Identität mitformen und die wir mitdenken, wenn wir "Europa" sagen. Erstmals werden nicht die Erinnerungsorte einer einzelnen Nation, Region oder Epoche…mehr

Produktbeschreibung
Driften die europäischen Staaten nach 60 Jahren der immer intensiveren und weiträumigeren Integration wieder auseinander? Geht uns der Sinn für die europäischen Gemeinsamkeiten verloren? Die Europäischen Erinnerungsorte sind ein Beitrag zur Standortbestimmung. Autorinnen und Autoren aus mehr als 15 Ländern folgen der Annahme, dass es eine Vielzahl von Erinnerungsorten gibt, die für Europäer aller Länder eine Bedeutung haben, die ihre Identität mitformen und die wir mitdenken, wenn wir "Europa" sagen. Erstmals werden nicht die Erinnerungsorte einer einzelnen Nation, Region oder Epoche beschrieben, sondern Konzepte, Plätze, Ereignisse, Kunstwerke, Konsumgegenstände, die gesamteuropäisch von Bedeutung sind. Der erste Band des Werks behandelt, ausgehend vom Mythos Europa, grundlegende Faktoren des europäischen Selbstverständnisses, zum Beispiel Christentum, Judentum, Antike, Aufklärung, Gewaltenteilung. Menschenrechte, Himmelsrichtungen, Sprachenvielfalt, Friedensvisionen, Das Europa der Kriege, Europas Wirtschaftsbegriff.

Zum Gesamtwerk gehören noch die Bände 2 "Das Haus Europa" und Band 3 "Europa und die Welt".


Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Oldenbourg Wissensch.Vlg
  • Seitenzahl: 333
  • Erscheinungstermin: 10. März 2015
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783486704204
  • Artikelnr.: 53173256
Autorenporträt
Heinz Duchhardt, geboren 1943, Professor für Neuere Geschichte, ist Direktor des Instituts für Europäische Geschichte in Mainz und Vorsitzender des Stiftungsrats der Stiftung Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland.
Inhaltsangabe
1. Mythen Mythos 'Europa' (Wolfgang Schmale)

- Der Mythos 'Europa' in der Kunst (Elisabeth Oy-Marra)

- Der Mythos 'Europa' in der europäischen Literatur (Jan Papiór)

2. Grundbegriffe: Gemeinsames Erbe Konzept Europa (Pim den Boer)

- Zwischen nationaler und europäischer Identität (Miroslaw Hroch)

- Antike (Alexander Demandt)

- Das Christentum (Nikolaus Lobkowicz)

- Judentum (Moshe Zimmermann)

- Islam (Stefan Conermann)

- Humanismus (Markus Völkel)

- Aufklärung (Jean Mondot)

3. Grundbegriffe: Grundfreiheiten Menschenrechte (Eike Wolgast)

- Rechtsstaatlichkeit (Johannes Pichler)

- Gewaltenteilung (Dietmar Herz, Julie Boekhoff)

- Teilhabe am Politischen (Andre Brodocz, Hannes Schramm)

4. Grundbegriffe: Raum Europa Himmelsrichtungen (Georg Kreis)

- Zeitrechnung (Achim Landwehr)

- Die Erschließung des Raumes (Jan Kusber)

- Grenzen (Petra Deger)

- Sprachenvielfalt (Jürgen Trabant)

5. Grundbegriffe: Kriegserfahrung und Friedenssehnsucht Das Europa der Kriege (Dieter Langewiesche)

- Friedensherstellung und Friedenswahrung (Jörg Fisch)

- Friedensvisionen (Hans-Martin Kaulbach)

6. Grundbegriffe: Wirtschafts- und Verkehrsraum Europa Europas Wirtschaftsbegriff (Johannes Burkhardt)

- Pim den Boer ist Professor für Europäische Kulturgeschichte an der Universität Amsterdam

- Heinz Duchhardt ist Direktor des Instituts für Europäische Geschichte in Mainz und Vorsitzender des Stiftungsrats der Stiftung Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland

- Georg Kreis ist em. Professor für Neuere Allgemeine Geschichte und Leiter des Europainstituts an der Universität Basel

- Wolfgang Schmale ist Professor für Neuere Geschichte an der Universität Wien
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur ZEIT-Rezension

Als "fünf Pfund Kulturkitt" für Europa begrüßt Rezensent Rolf-Bernhard Essig diese drei Bände zu "Europäischen Erinnerungsorten", die ihm dabei als Projekt genauso erscheinen wie der ganze Kontinent: vielstimmig, inspirierend, verwirrend, ärgerlich, klug und disparat. Insofern kann Essig kaum ein einheitliches Urteil abgeben, denn wie er nachvollziehbar darlegt, unterscheiden sich die versammelten Aufsätze in Qualität und Tendenz ganz erheblich, Kolonialismus und Sklaverei etwa werden mal schuldbewusst, mal rechthaberisch, mal polemisch verhandelt, von einigen Essays darf sich ein interessiertes Publikum angesprochen fühlen, andere würden sogar das Fachpublikum schrecken. Und wenn Essig in einem Absatz Wiederholungen oder Fehlgewichtungen moniert, preist er im nächsten die sympathische Fähigkeit der Herausgeber zur Selbstkritik. Ein unfassbarer Kontinent, ein unfassbarer Wälzer, möchte man resümieren.

© Perlentaucher Medien GmbH