24,99 €
24,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
24,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
24,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
24,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


Examensarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, Note: eins, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Institut für Geschichte und ihrer Didaktik), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit behandelt das Spielen im Geschichtsunterricht. Mich haben folgende Bilder und Eindrücke, die immer wieder zu beobachten sind zu der Beschäftigung mit Spielen im Geschichtsunterricht aufgefordert: Zwei Kinder sehen sich beim freien Spielen in den Rollen eines Ritters und seines Knappen. Mit detaillierter Gewissenhaftigkeit wird die ihnen zur Verfügung stehende Umgebung…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 4.28MB
Produktbeschreibung
Examensarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, Note: eins, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Institut für Geschichte und ihrer Didaktik), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit behandelt das Spielen im Geschichtsunterricht. Mich haben folgende Bilder und Eindrücke, die immer wieder zu beobachten sind zu der Beschäftigung mit Spielen im Geschichtsunterricht aufgefordert: Zwei Kinder sehen sich beim freien Spielen in den Rollen eines Ritters und seines Knappen. Mit detaillierter Gewissenhaftigkeit wird die ihnen zur Verfügung stehende Umgebung den - aus der Sicht der Spielenden - vermeintlichen Charakteristika der damaligen Zeit angepasst. Sie bauen sich seine Burg mit Türmen, Tor und Graben; sie "verkleiden" sich als Ritter und Knappe und fertigen ein "Ritterwappen" an. Eine von ihnen ausgedachte Situation wird letztendlich nachgespielt. Ein Kind stellt mit Hilfe seiner "Playmobil-Figuren" den griechischen Stadtstaat Athen nach. Genauestens werden den einzelnen Figuren die verschiedenen Bevölkerungsschichten ("das sind Sklaven, das sind hohe Herren, das sind Arbeiter") angedacht. Nun beginnt ein Nachspielen eines imaginären Vorhabens. Kinder spielen in ihrer Freizeit historische Figuren oder Ereignisse nach. Sie haben Spaß an der Bewegung, denken sich viele Details aus - aber versuchen auch, das Wissen aus dem Geschichtsunterricht in ihrem freien Spiel zu integrieren und zu verarbeiten. Wieso wird diese Spieltätigkeit und -bereitschaft der Kinder nicht von der Schule und den Lehrkräften aufgegriffen und integriert? Mit meiner Hausarbeit nun möchte ich verschiedenen Fragen zum Einsatz von Spielen nachgehen, mögliche Missverständnisse ausräumen um letztendlich meine eingangs gestellte Frage "Warum Geschichte spielend lernen?" zu beantworten.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: GRIN Verlag
  • Seitenzahl: 85
  • Erscheinungstermin: 12.10.2002
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783638147149
  • Artikelnr.: 51088627