Life and Works of Saint Gregentios, Archbishop of Taphar - Berger, Albrecht (ed.)
139,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 6,83 € monatlich
70 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Aus Anlass einer Zwangstaufe der Juden im byzantinischen Reich im späten 9. Jahrhundert verfasste ein anonymer Autor das fiktive Protokoll eines Religionsgesprächs zwischen dem Erzbischof Gregentios und dem jüdischen Schriftgelehrten Herban und bettete es in eine nach älteren Quellen gearbeitete Vita seines Helden ein, die ihn zum Missionar im Jemen der vorislamischen Zeit macht. Diese Texte werden von Albrecht Berger untersucht, kritisch ediert und übersetzt. Pluspunkte Erstedition eines großen Teils der vorliegenden Texte kritische Edition unter Einbeziehung aller bekannten, auch neu bekannt…mehr

Produktbeschreibung
Aus Anlass einer Zwangstaufe der Juden im byzantinischen Reich im späten 9. Jahrhundert verfasste ein anonymer Autor das fiktive Protokoll eines Religionsgesprächs zwischen dem Erzbischof Gregentios und dem jüdischen Schriftgelehrten Herban und bettete es in eine nach älteren Quellen gearbeitete Vita seines Helden ein, die ihn zum Missionar im Jemen der vorislamischen Zeit macht. Diese Texte werden von Albrecht Berger untersucht, kritisch ediert und übersetzt. Pluspunkte Erstedition eines großen Teils der vorliegenden Texte kritische Edition unter Einbeziehung aller bekannten, auch neu bekannt gewordenen Handschriften
Im späten 10. Jh. verfasste ein anonymer Autor, wohl in Konstantinopel, das fiktive Protokoll eines Religionsgesprächs zwischen dem Erzbischof Gregentios und dem jüdischen Schriftgelehrten Herban. Das Gespräch soll in Taphar im Jemen zur Zeit der christlichen Mission am Anfang des 6. Jh. stattgefunden haben. Es ist eingebettet in eine ebenso fiktive hagiographische Vita des Helden, in der verschiedene Quellen des 6. bis 9. Jh. verarbeitet sind - darunter auch eine, die sonst unbekannte Nachrichten über die Zeit der äthiopischen Herrschaft im Jemen vor dem Einbruch des Islam enthält. Diese Texte, zu denen noch die angeblich von Gregentios im Jemen erlassenen Gesetze treten, werden von Albrecht Berger ausführlich untersucht, auf der Basis aller bekannten Handschriften kritisch ediert und übersetzt. Für einen großen Teil dieses Corpus handelt es sich dabei um die erste Edition überhaupt.
  • Produktdetails
  • Millennium-Studien zu Kultur und Geschichte des ersten Jahrtausends n.Chr.
  • Verlag: De Gruyter
  • Reprint 2012
  • Erscheinungstermin: 25. Oktober 2006
  • Englisch, Altgriechisch
  • Abmessung: 240mm x 170mm x 55mm
  • Gewicht: 1655g
  • ISBN-13: 9783110184457
  • ISBN-10: 3110184451
  • Artikelnr.: 14465458
Autorenporträt
Albrecht Berger ist Professor f¿r Byzantinistik an der Ludwig-Maximilians-Universit¿M¿nchen.
Rezensionen
"[...] eine hervorragende Publikation!" Walter W. Müller in: Oriens Christianus 92/2008 "[...] this wonderful volume offers a new reliable critical basis, and is therefore an invaluable service, to all those - Ethiopicists included, and in the forefront - who will have to cope with the Gregentios dossier." Alessandro Bausi in: Aethiopica 11/2008 "[...] eine hervorragende Publikation!"Walter W. Müller in: Oriens Christianus 92/2008 "[...] this wonderful volume offers a new reliable critical basis, and is therefore an invaluable service, to all those - Ethiopicists included, and in the forefront - who will have to cope with the Gregentios dossier."Alessandro Bausi in: Aethiopica 11/2008
"[...] this wonderful volume offers a new reliable critical basis, and is therefore an invaluable service, to all those - Ethiopicists included, and in the forefront - who will have to cope with the Gregentios dossier." Alessandro Bausi in: Aethiopica 11/2008