-22%
13,99 €
Statt 18,00 €**
13,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
-22%
13,99 €
Statt 18,00 €**
13,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 18,00 €**
-22%
13,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 18,00 €**
-22%
13,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub

Warum wir nicht glauben dürfen, was wir wollen
Der Kampf um die Wirklichkeit ist in vollem Gange. Wohin man sieht, breitet sich Widerstand gegen die Wissenschaft aus. Nahezu täglich sind wir mit Fake News, Verschwörungsmythen und verzerrten Tatsachen konfrontiert.
Åsa Wikforss, eine der renommiertesten Philosophinnen Schwedens, hat die falschen Fakten dicke. Anschaulich führt sie uns durch die Welt der Wahrheitsfindung und macht begreiflich, was Wissen eigentlich ist: Was unterscheidet Wahrheit von Glauben, Meinung und Lügen? Und warum kann es etwas wie alternative Fakten gar nicht…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.83MB
  • FamilySharing(5)
Produktbeschreibung
Warum wir nicht glauben dürfen, was wir wollen

Der Kampf um die Wirklichkeit ist in vollem Gange. Wohin man sieht, breitet sich Widerstand gegen die Wissenschaft aus. Nahezu täglich sind wir mit Fake News, Verschwörungsmythen und verzerrten Tatsachen konfrontiert.

Åsa Wikforss, eine der renommiertesten Philosophinnen Schwedens, hat die falschen Fakten dicke. Anschaulich führt sie uns durch die Welt der Wahrheitsfindung und macht begreiflich, was Wissen eigentlich ist: Was unterscheidet Wahrheit von Glauben, Meinung und Lügen? Und warum kann es etwas wie alternative Fakten gar nicht geben? Sie zeigt, wie wir die Fallstricke der Meinungsmache durchschauen und der um sich greifenden Faktenresistenz mit guten Argumenten begegnen können.

Für alle, die ihren Verstand schärfen und sich die Wirklichkeit nicht verdrehen lassen wollen.

»Eine durchdachte, vernünftige und wundervoll aufgebaute Analyse eines der drängendsten Themen unserer Zeit.«
Steven Pinker, Autor des Bestsellers »Aufklärung jetzt«

»Möge dieses in ruhigem Ton geschriebene und dabei stringent argumentierende Buch auch in Deutschland eine Diskussion entfachen.« Marko Martin, Deutschlandfunk Kultur, 17.05.2021


Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

Autorenporträt
Prof. Dr. Åsa Wikforss ist Professorin für Theoretische Philosophie an der Universität von Stockholm und gehört zu den wichtigsten intellektuellen Stimmen Skandinaviens. Als neuestes Mitglied der Königlichen Akademie der Wissenschaften sitzt sie auf dem Stuhl der Nobelpreisträgerin Selma Lagerlöf - und kennt die Licht- und Schattenseiten der großen renommierten Wissensinstitutionen. Hörensagen wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt, kostenlos an alle Abschlussklassen schwedischer Schulen verteilt und mit dem Natur & Kultur's Popular Science Award sowie mit dem Wissenspreis der Å Forsk Foundation ausgezeichnet. 2020 wurde Åsa Wikforss außerdem von der Schwedischen Gesellschaft für Wissenschaft und Volksbildung zur Aufklärerin des Jahres gekürt.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur Dlf Kultur-Rezension

Rezensent Marko Martin wünscht dem Buch der schwedischen Philosophin Asa Wikforss auch bei uns viele Leser. Auch wenn einiges im Buch auf ihn überzeichnet beziehungsweise verknappt wirkt, zur Diskussion regt die Autorin laut Rezensent allemal an, wenn sie nach den Denkstrukturen der Konsumenten von Halbwahrheiten fragt, nach der Rolle von Ängsten, Vorurteilen und Überzeugungen und ihrer Beherrschung. Oder auch, wenn Wikforss die Folgen des postmodernen Subjektivismus à la Foucault und Derrida brandmarkt, der bei Trump auf fruchtbaren Boden fiel. Der ruhige, stringent argumentierende Duktus des Buches sagt dem Rezensenten zu.

© Perlentaucher Medien GmbH