Interpretation geologischer Strukturen durch Karten - Powell, Derek
49,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

So wie uns topographische Karten und StraBen- oder Eisenbahnkarten Hinweise auf die Art der Landobertlache und die Lage der von Menschen erstellten Bauwerke liefern, enthalten geologische Karten Informationen, die uns ein Verstandnis der die Erdkruste aufbauenden Gesteine sowie der Anordnung der in ihnen enthaltenen Strukturen ermoglichen. 1m Gegensatz zu den ublichen Karten enthalten geologische Karten jedoch auch Hinweise, mit denen wir nicht nur die Lage bestimmter Gesteinsarten und der von ihnen aufgebauten Gebiete beurteilen konnen, sondern auch ihre Fortsetzung in der Tiefe und ihre…mehr

Produktbeschreibung
So wie uns topographische Karten und StraBen- oder Eisenbahnkarten Hinweise auf die Art der Landobertlache und die Lage der von Menschen erstellten Bauwerke liefern, enthalten geologische Karten Informationen, die uns ein Verstandnis der die Erdkruste aufbauenden Gesteine sowie der Anordnung der in ihnen enthaltenen Strukturen ermoglichen. 1m Gegensatz zu den ublichen Karten enthalten geologische Karten jedoch auch Hinweise, mit denen wir nicht nur die Lage bestimmter Gesteinsarten und der von ihnen aufgebauten Gebiete beurteilen konnen, sondern auch ihre Fortsetzung in der Tiefe und ihre geologische Geschichte. Geologen entwerfen geologische Karten nach ihren Beobachtungen der an der Erdobertlache, in Bohrlochern oder in Bergwerken angetroffe­ nen Gesteine, die sie auf topographische Karten und/oder Luftbildern ein­ tragen. Dabei vermerken sie die Lage von Kontakten zwischen verschiede­ nen Gesteinsarten und mess en ihre Lagerung und die anderer planarer und linearer Strukturen in diesen Gesteinen ein. Ausgehend von solchen Informationen konnen Geologen dann die Form der Gesteinsformationen in der Tiefe voraussagen, und dabei kann es sich manchmal auch urn Formationen handeln, die Gold, 01 oder Gas usw. enthalten.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer Berlin / Springer-Verlag GmbH
  • Erscheinungstermin: Juli 1995
  • Deutsch
  • Abmessung: 236mm x 194mm x 15mm
  • Gewicht: 433g
  • ISBN-13: 9783540586074
  • ISBN-10: 3540586075
  • Artikelnr.: 20801588
Inhaltsangabe
1 Einführung in geologische Strukturen.
2 Planare geologische Flächem.
2.1 Durch Erosion und Sedimentation entstehende planare Flächen.
2.2 Durch Zusammenschub der Kruste entstehende planare Flächen.
2.3 Durch Krustendehnung entstehende planare Flächen.
3 Analyse planarer Flächen.
3.1 Strukturlinien.
3.2 Profilschnitte.
3.3 Direktes Messen von Fallen und Streichen.
3.4 Maßstabsüberhöhungen.
3.5 Berechnung des wahren und scheinbaren Einfallens.
3.6 Gekrümmt
planare geologische Flächen.
3.7 Übungen.
4 Geometrie des Ausstrichs.
4.1 Geometrie des Ausstrichs, Einfallswinkel und Topographie.
4.2 Wahre und scheinbare Mächtigkeit.
4.3 Gekrümmt
planare Flächen.
4.4 Übungen.
5 Lineare Strukturen.
5.1 Entstehung und Einmessen linearer Strukturen.
5.2 Schnittlinien.
5.3 Übung.
6 Analyse von Bohrlochdaten.
6.1 Berechnung von Fallen und Streichen aus Bohrlochdaten.
6.2 Dreipunktprobleme an der Oberfläche.
6.3 Übung.
7 Isopachen (Linien gleicher Mächtigkeit).
7.1 Berechnung von Mächtigkeitsschwankungen.
7.2 Übungen.
8 Verwerfungen und Verschiebungen.
8.1 Beurteilung von Relativbewegungen an Verwerfungen.
8.2 Übung.
8.3 Bestimmung von Verschiebungsrichtungen auf Störungen.
8.4 Übung.
9 Störungsarten.
9.1 Klassifizierung von Störungen.
9.2 Listrische Überschiebungen.
9.3 Listrische Abschiebungen.
9.4 Verknüpfte Störungssysteme.
9.5 Änderung der Verschiebung entlang von Verwerfungen.
9.6 Sedimentation und Verwerfungen.
9.7 Übungen.
10 Falten.
10.1 Faltengeometrie.
10.2 Faltenanalyse auf Karten.
10.3 Übung.
11 Faltenform.
11.1 Beurteilung der Faltenform mit Hilfe von Karten.
11.2 Übung.
11.3 Faltengeometrie.
11.4 Zusammengesetzte Profilschnitte von Falten.
11.5 Konstruktion von Schnitten durch abtauchende Falten.
11.6 Übungen.
12 Mit Falten vergesellschaftete Strukturen.
12.1 Kleinfalten.
12.2 Schieferung und Foliation.
12.3 Einsatz von Begleitstrukturen bei der Analyse von Falten.
12.4 Übung.
13 Falten und Verwerfungen.
13.1 Versatz von Falten durch Verwerfungen.
13.2 Übungen.
14 Kartenübungen.
15 Lösungen zu den Übungen.
Weiterführende Literatur.