10,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Zwei Frauen, zwei Lebenswelten. Wahre Geschichte in einem fiktionalen Roman. Die eine Frieda wird 1916 als uneheliches Kind geboren. Sie erzählt von ihrem harten, kargen Leben, das sie hinter sich lassen will, um in Bad Ischl neu zu beginnen.Die andere, fiktive Frieda, behütetes Stadtkind, kommt Jahrzehnte später nach Bad Ischl. Die junge Frau findet die Memoiren Ihrer Namensschwester und macht sich auf die Suche.Das bezaubernde Bad Ischl, im Buch detailreich beschrieben, verbindet die beiden Frauen, deren Schicksale zeitweilig ähnlich scheinen.…mehr

Produktbeschreibung
Zwei Frauen, zwei Lebenswelten. Wahre Geschichte in einem fiktionalen Roman. Die eine Frieda wird 1916 als uneheliches Kind geboren. Sie erzählt von ihrem harten, kargen Leben, das sie hinter sich lassen will, um in Bad Ischl neu zu beginnen.Die andere, fiktive Frieda, behütetes Stadtkind, kommt Jahrzehnte später nach Bad Ischl. Die junge Frau findet die Memoiren Ihrer Namensschwester und macht sich auf die Suche.Das bezaubernde Bad Ischl, im Buch detailreich beschrieben, verbindet die beiden Frauen, deren Schicksale zeitweilig ähnlich scheinen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Books on Demand
  • 4. Aufl.
  • Seitenzahl: 236
  • Erscheinungstermin: 26. August 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 120mm x 14mm
  • Gewicht: 254g
  • ISBN-13: 9783738611120
  • ISBN-10: 3738611126
  • Artikelnr.: 42974272
Autorenporträt
Mair, Edith§Edith Mair ist Oberösterreicherin, geboren 1964. Nach dem Studium der Datentechnik in Linz begann sie in der IT-Branche zu arbeiten und sie übt ihren Beruf bis heute aus. Sie wohnt im oberösterreichischen Salzkammergut.Schon als Mädchen hat sie sich Märchen für andere Kinder ausgedacht und diese Geschichten manchmal aufgeschrieben.Schreiben ist für die Autorin wie eintauchen in das unbegrenzte Universum der Fantasie. Man lässt sich von seinen Ideen und Einfällen davontragen an ein Ziel, das man oft nicht sofort erkennt. Ist man angekommen, staunt man darüber, wie sich die Helden der Geschichten entwickelt haben. Wie Kinder lässt man sie los und schickt sie in die Welt, um den Leserinnen und Lesern anregende Stunden zu bereiten.