Feministische ErkenntnisProzesse - Niekant, Renate / Schuchmann, Uta (Hgg.)
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Das Buch gibt Einblicke in aktuelle feministische erkenntnistheoretische und politische Praxen rund um das Phänomen Frauen-Wissen-Wissenschaft sowie in den Kontext Herrschaft-Rationalität-Wissen.

Produktbeschreibung
Das Buch gibt Einblicke in aktuelle feministische erkenntnistheoretische und politische Praxen rund um das Phänomen Frauen-Wissen-Wissenschaft sowie in den Kontext Herrschaft-Rationalität-Wissen.
  • Produktdetails
  • Politik und Geschlecht Bd.7
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • 2003
  • Seitenzahl: 240
  • Erscheinungstermin: 30. Juni 2003
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 13mm
  • Gewicht: 352g
  • ISBN-13: 9783810032089
  • ISBN-10: 3810032085
  • Artikelnr.: 09967951
Autorenporträt
Renate Niekant, Universität Frankfurt/Main; Uta Schuchmann, Politikwissenschaftlerin.
Inhaltsangabe
1. Feministische Wissenschaftskritik und Erkenntnistheorie in der Diskussion: Barbara Holland-Cunz, Die Vision einer feministischen Wissenschaft und der Betrieb der normal science - Alice Ludvig, Kritische Interventionen des Black Feminism in Theorie und Praxis - Waltraud Ernst, Feministische Effekte. Erkenntnisprozesse für Veränderungen der Wirklichkeit - Heike Kahlert, Weibliche Autorität in der Wissenschaft - Karin Schlücker, Zähler oder interpretieren, beobachten oder interagieren? Die Debatte um qualitative und/oder quantitative Methoden und das Verhältnis zwischen Forschenden und ihren 'Objekten' - Christina Thürmer-Rohr, Dialog und dialogisches Denken 2. Bettina Roß, Profession und Geschlecht: die ersten Studentinnen und ihre Karrieren in Deutschland - Tanja Berg/Renate Niekant, Feministische Netzwerke im Berufsverband - Christine Färber, Frauen und Frauenpolitik in Wissenschaftsinstitutionen - Viola Philipp, Förderung von Frauen und feministischer Wissenschaft an Hochschulen - Eva Brinkmann to Broxen, Autonome Feministische Forschungspraxis