19,99 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

Ökologie, Nachhaltigkeit und Regionalität - mit Permakultur zum Ernteglück!
Obst und Gemüse naturbelassen selbst anbauen, Honig und Eier tierfreundlich selbst erzeugen, das alles verbinden Kerstin und Ralf Rüth in ihrem Permakultur-Projekt "MellaLand" im Chiemgau und versorgen damit seit Jahren eine Vielzahl an regionalen Kunden aus Spitzengastronomie, Hotelgewerbe und Einzelhandel. Dabei liegt ihnen nicht nur die Qualität und Regionalität ihrer Erzeugnisse am Herzen, sondern vor allem ein nachhaltiger und rücksichtsvoller Umgang mit den vorhandenen Ressourcen. In diesem Buch teilen die…mehr

Produktbeschreibung
Ökologie, Nachhaltigkeit und Regionalität - mit Permakultur zum Ernteglück!

Obst und Gemüse naturbelassen selbst anbauen, Honig und Eier tierfreundlich selbst erzeugen, das alles verbinden Kerstin und Ralf Rüth in ihrem Permakultur-Projekt "MellaLand" im Chiemgau und versorgen damit seit Jahren eine Vielzahl an regionalen Kunden aus Spitzengastronomie, Hotelgewerbe und Einzelhandel. Dabei liegt ihnen nicht nur die Qualität und Regionalität ihrer Erzeugnisse am Herzen, sondern vor allem ein nachhaltiger und rücksichtsvoller Umgang mit den vorhandenen Ressourcen. In diesem Buch teilen die Autoren ihren ganzen Wissensschatz rund um eine Anbaumethode, die die Bedürfnisse von Menschen, Tieren und der Natur in Einklang miteinander bringt.
Mit der MellaLand-Methode zur nachhaltigen SelbstversorgungAlte und regionale Obst- und Gemüsesorten wiederentdecken und anbauenGroße Vielfalt:Obst, Gemüse, Honig und Eier selbst erzeugenZahlreiche Praxistipps zum Gärtnern das ganze JahrDetaillierte Step-Anleitungen und viele inspirierende Fotos
Finden auch Sie mit der MellaLand-Methode zu Ihrem ganz persönlichen Ernteglück!
Autorenporträt
Rüth, KerstinKerstin Rüth liebte die Arbeit im Garten von klein auf. Ihrem Mann Ralf schenkte sie 2014 eine Ausbildung in der Permakultur. Dadurch entdeckte auch er seine Liebe zum nachhaltigen Gartenbau und zur Imkerei. Die beiden erstanden ein über einen Hektar großes Grundstück am Samerberg, das sie seither nach den Permakultur-Prinzipien bewirtschaften. Im Andenken an ihre viel zu früh verstorbene Tochter Melanie erhielt der Garten den Namen MellaLand.