15,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 1-2 Wochen
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Meditieren - wie geht das? Matthieu Ricard wurden immer wieder dieselben Fragen gestellt. Nun erklärt er Schritt für Schritt die Grundlagen: Weshalb meditieren wir? Über was meditieren wir und wie machen wir das? Meditation heißt nicht, unter einem Mangobaum zu sitzen und sich wohlzufühlen. Meditation ermöglicht einen persönlichen Entwicklungsprozess, der den Menschen von innen heraus verändern kann, wie Experimente von Hirnforschern in neuester Zeit eindrucksvoll beweisen. Ricard gibt konkrete Anweisungen und macht Meditation so für viele Menschen zugänglich.…mehr

Produktbeschreibung
Meditieren - wie geht das? Matthieu Ricard wurden immer wieder dieselben Fragen gestellt. Nun erklärt er Schritt für Schritt die Grundlagen: Weshalb meditieren wir? Über was meditieren wir und wie machen wir das? Meditation heißt nicht, unter einem Mangobaum zu sitzen und sich wohlzufühlen. Meditation ermöglicht einen persönlichen Entwicklungsprozess, der den Menschen von innen heraus verändern kann, wie Experimente von Hirnforschern in neuester Zeit eindrucksvoll beweisen. Ricard gibt konkrete Anweisungen und macht Meditation so für viele Menschen zugänglich.
  • Produktdetails
  • Verlag: Nymphenburger
  • Originaltitel: L'art de la Méditation
  • Seitenzahl: 188
  • Erscheinungstermin: Februar 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 123mm x 22mm
  • Gewicht: 268g
  • ISBN-13: 9783485011679
  • ISBN-10: 3485011673
  • Artikelnr.: 25649730
Autorenporträt
Dr. Matthieu Ricard, 1946 in Paris geboren, ist promovierter Molekularbiologe. 1979 wurde er als buddhistischer Mönch ordiniert und lebt heute im Kloster Shechen (Nepal). Er hat gut ein Vierteljahrhundert als Mönch im Himalaya verbracht. Der unvergessliche Dilgo Khyentse Rinpoche, einer der großen erleuchteten Meister Tibets, war dort dreizehn Jahre lang sein spiritueller Lehrer. Matthieu Ricard ist Autor zahlreicher, sehr erfolgreicher Bücher, ein international anerkannter Fotograf und wirkt, in Zusammenarbeit mit führenden Vertretern der Kognitionswissenschaften, an wissenschaftlichen Studien mit. Seit 1989 übersetzt er den Dalai Lama bei Einweihungen und Unterweisungen ins Französische. Matthieu Ricard setzt sich für humanitäre Projekte ein: Den Erlös aus seinen diversen Büchern stellt er einer Stiftung zur Verfügung, mit deren Hilfe und durch Unterstützung seitens privater Sponsoren mittlerweile in Tibet, Nepal und Indien mehr als dreißig Schulen und Kliniken gebaut und betrieben, außerdem zahlreiche Brücken konstruiert werden konnten. Weitere Projekte dieser Art sollen folgen.