Und das ist alles genug - Krause, Thilo
16,80 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Thilo Krause legt mit "Und das ist alles genug" sein Debüt in der Reihe Neue Lyrik (Kulturstiftung des Freistaates Sachsen) vor. "Still, unaufgeregt sind die Gedichte von Thilo Krause dem Alltag auf der Spur", so schrieb Raoul Schrott. Es sind Texte, die sich ohne viel Gepäck auf den Weg machen, Geschichten in Verlangsamung, genauso schnörkellos wie überraschend. Thilo Krause genügt es, sich an die alltäglichen Dinge zu halten, sie heraufzuholen und leuchten zu lassen. In Thilo Krauses Gedichten finden sich Naturerleben und Landschaften gespiegelt, die wiederum den Resonanzraum für Reflexionen und Erinnerungen bilden.…mehr

Produktbeschreibung
Thilo Krause legt mit "Und das ist alles genug" sein Debüt in der Reihe Neue Lyrik (Kulturstiftung des Freistaates Sachsen) vor. "Still, unaufgeregt sind die Gedichte von Thilo Krause dem Alltag auf der Spur", so schrieb Raoul Schrott. Es sind Texte, die sich ohne viel Gepäck auf den Weg machen, Geschichten in Verlangsamung, genauso schnörkellos wie überraschend. Thilo Krause genügt es, sich an die alltäglichen Dinge zu halten, sie heraufzuholen und leuchten zu lassen. In Thilo Krauses Gedichten finden sich Naturerleben und Landschaften gespiegelt, die wiederum den Resonanzraum für Reflexionen und Erinnerungen bilden.
  • Produktdetails
  • Reihe Neue Lyrik Bd.3
  • Verlag: Poetenladen
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 85
  • Erscheinungstermin: August 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 205mm x 146mm x 15mm
  • Gewicht: 290g
  • ISBN-13: 9783940691392
  • ISBN-10: 3940691399
  • Artikelnr.: 36341601
Autorenporträt
Thilo Krause wurde 1977 in Dresden geboren, er studierte Wirtschaftsingenieurwesen, promovierte in Zürich und arbeitet heute als Forscher an der Eidgenössischen Technischen Hochschule. 2009 wurde er mit einem Werkjahr des Kantons Zürich ausgezeichnet. Der Gedichtband "Und das ist alles genug" ist Thilo Krauses Debüt.
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 01.02.2013

Gezaubert, gebrütet

Zwei Gedichtbände, die auf unterschiedliche Weise aus der Menge lyrischer Neuerscheinungen herausragen, seien hier in aller erwünschten Kürze vorgestellt: Die Gedichte beider Autoren repräsentieren zwei Möglichkeiten lyrischen Sprechens heute. Der eine, Christian Schloyer, Jahrgang 1976, ist ein übermütiger Zauberer, ein Spieler. Der andere, Thilo Krause, ein Jahr jünger, ist ein reflektierter Beobachter, ein Realist. Doch merkwürdig: Der Spieler wendet sich in seinen schönsten Gedichten den realen Objekten zu, nämlich den Gemälden von Picasso, Franz Marc, Otto Dix und anderen; der Realist dagegen spricht von seinen eigenen subjektiven Empfindungen, von Landschaftseindrücken und Erinnerungen an die von den Großeltern geprägte Kindheit. Beide Autoren sind in ihren reimlosen Versen mit Verwandlungen ihrer Sujets beschäftigt, und beide benötigen dazu eine erfindungskräftige Phantasie.

Christian Schloyer, der Artist, zeigt sein ganzes Handwerkszeug, seine Tricks, seinen Zauberkasten vor, verleiht seinen Kunststücken ein gelegentlich modisches Aussehen, er zitiert und variiert viel Bildungswissen und gibt seinen Versen eine reiche formale Vielfalt: "panik ausgebrochen & jeder hat / genau ein ziel ich steh auf der // autobahn wie caspar david friedrich / hinter dem theater // renn ich die kulisse hoch / die berge! werde im vorübereiln // statist in einer übung weiß / es droht gefahr die wir // kennen + deshalb übersehen".

Der von sich selbst und von den ihn umgebenden Phänomenen sprechende Berichterstatter dagegen, Thilo Krause, nimmt die Veränderungen sinnlich wahr, die sie allein schon durch seine Beobachtung erfahren, und fasst sie in sorgfältige Vergleiche oder Metaphern: "Im Winter sind in den Bäumen / die Nester zu sehen. // Wenn Wärme dampft innen / sehe ich, was ich selbst bin. // Ein Nest Rippen, ein Herz / an dem ich brüte. Wie lange? // Lange." Wer allerneueste Gedichte lesen mag, dem sei empfohlen, den Erstling von Thilo Krause und den zweiten Gedichtband von Christian Schloyer nicht zu übersehen. (Christian Schloyer: "panik o blüten". Gedichte. Verlag Poetenladen, Leipzig 2012. 96 S., geb., 16,80 [Euro]. Thilo Krause: "Und das ist alles genug". Gedichte. Verlag Poetenladen, Leipzig 2012. 88 S., geb., 16,80 [Euro].)

WSg.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr