10,00 €
inkl. MwSt.
Versandkostenfrei*
Sofort lieferbar
payback
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

Ich habe versuchtzu versuchenwährend ich arbeiten mußan meine Arbeit zu denkenund nicht an dichUnd ich bin glücklichdaß der Versuchnicht geglückt istWas, wenn die Vertrautheit zerrissen wird, das Glück zerspringt, das Liebespaar getrennt wird? Der große Liebende Erich Fried nimmt dem Bangesein, dem Kummer und der Wehmut die Schwere. Sehnsucht ist immer Hoffnung.

Produktbeschreibung
Ich habe versuchtzu versuchenwährend ich arbeiten mußan meine Arbeit zu denkenund nicht an dichUnd ich bin glücklichdaß der Versuchnicht geglückt istWas, wenn die Vertrautheit zerrissen wird, das Glück zerspringt, das Liebespaar getrennt wird? Der große Liebende Erich Fried nimmt dem Bangesein, dem Kummer und der Wehmut die Schwere. Sehnsucht ist immer Hoffnung.
Autorenporträt
Erich Fried, geboren 1921 in Wien, floh 1938 nach London, wo er bis zu seinem Tod 1988 lebte. Wegen seines Gedichtbands »und Vietnam und« (1966) zunächst heftig umstritten, wurde er spätestens mit den »Liebesgedichten« (1979) zum meistgelesenen deutschsprachigen Lyriker seit Bertolt Brecht. Ausgezeichnet mit vielen Literaturpreisen und gewürdigt als >idealer Übersetzer< Shakespeares.