14,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Im Mittelpunkt des Gedichtbandes steht eine aus Japan stammende Frau, die an Alzheimer erkrankt ist. "Ruhig sitzen mit festen Schuhen" zeigt die Krankheit von verschiedenen Seiten und Perspektiven. So stehen nicht nur die Betroffenen und ihre Angehörigen im Mittelpunkt, sondern auch die Verwandlung von Körper und Geist. Mit wenigen Worten und ohne Pathos zeichnet Maria Seisenbacher Erlebnisse, Gedanken und Momente, die in eine andere Welt führen.…mehr

Produktbeschreibung
Im Mittelpunkt des Gedichtbandes steht eine aus Japan stammende Frau, die an Alzheimer erkrankt ist. "Ruhig sitzen mit festen Schuhen" zeigt die Krankheit von verschiedenen Seiten und Perspektiven. So stehen nicht nur die Betroffenen und ihre Angehörigen im Mittelpunkt, sondern auch die Verwandlung von Körper und Geist.
Mit wenigen Worten und ohne Pathos zeichnet Maria Seisenbacher Erlebnisse, Gedanken und Momente, die in eine andere Welt führen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Edition Atelier
  • Seitenzahl: 80
  • Erscheinungstermin: September 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 131mm x 15mm
  • Gewicht: 201g
  • ISBN-13: 9783903005099
  • ISBN-10: 3903005096
  • Artikelnr.: 42757249
Autorenporträt
Maria Seisenbacher, 1978 geboren, lebt und arbeitet als Schriftstellerin und Sozialpädagogin in Wien. Studium der Komparatistik. Stipendien und Auszeichnungen, u.a. Wartholz Literaturstipendium 2014, Startstipendium für Literatur des bmukk 2012, Hans-Weigel-Literaturstipendium 2007/08. Mitglied des intermedialen Literaturvereins "Wortwerft", Co-Herausgeberin der Literaturzeitschrift "Keine Delikatessen". Lyrikbücher: "bher[?]". Mit Bildern von Carlos Chavez (2012), "Konfrontationen". Gem. mit Hermann Niklas (2009). Texte und Gedichte wurden ins Persische, Tschechische, Kroatische/Serbische und Polnische übersetzt. www.mariaseisenbacher.com
Rezensionen
"Stärker als mancher Film, direkter als manches Sachbuch, ist dieser Lyrikband bei seinen LeserInnen: Egal, ob sie irgendwann mit Alzheimer "zu tun" hatten. Egal, ob auch sie ihren Eltern beim Älterwerden zusehen und an manchen Wendungen verzweifeln." (Christina Repolust, Welt der Frau) "Maria Seisenbacher beweist mit 'Ruhig sitzen mit festen Schuhen' aufs Neue ihre Qualität als Lyrikerin." (Nils Jensen, Buchkultur) "Es sind Bilder der Einfühlung, Bilder des Versuchs, etwas fest zu halten ... Maria Seisenbacher beschreibt uns mehrdeutige Kommunikationen, das Dabei und das Daneben ..." (Doris Hauberger, WeiberDiwan) "Maria Seisenbacher verarbeitet die Begegnung mit der Krankheit in einem berührenden Gedichtband." (Beate Scholz, kunstSTOFF) "Man könnte jetzt meinen, dass Ruhig sitzen mit festen Schuhen ein düsteres und trauriges oder gar rührseliges Buch ist, das ist es aber nicht." (stadtbekannt)