-67%
EUR 5,99
Bisher EUR 17,95**
EUR 5,99
Alle Preise inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher EUR 17,95**
EUR 5,99
Alle Preise inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher EUR 17,95**
-67%
EUR 5,99
Alle Preise inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 EUR / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 EUR pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher EUR 17,95**
-67%
EUR 5,99
Alle Preise inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub

Jetzt bewerten


Der Dönermann und die Badeschlappenschönheit, die gesammelten Ratschläge befreundeter Damen und die Traurigkeit des Kleingedruckten: In den poetischen Welterkundungen von Politycki wird gesagt, besungen und beschimpft, worauf es wirklich ankommt im Leben, die großen Schicksalsschläge wie die verflixten Nichtigkeiten. Voller Wucht, Esprit und Eleganz, unerschrocken und direkt - so alltagsinnig wird derzeit selten gedichtet. Von der deftigen Büttenrede bis zum sublimen Parlando, hier ist unerschrocken in Rhythmus und Reim verwandelt, worauf es wirklich ankommt im Leben, die Liebe und der Tod,…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 2.05MB
Produktbeschreibung
Der Dönermann und die Badeschlappenschönheit, die gesammelten Ratschläge befreundeter Damen und die Traurigkeit des Kleingedruckten: In den poetischen Welterkundungen von Politycki wird gesagt, besungen und beschimpft, worauf es wirklich ankommt im Leben, die großen Schicksalsschläge wie die verflixten Nichtigkeiten. Voller Wucht, Esprit und Eleganz, unerschrocken und direkt - so alltagsinnig wird derzeit selten gedichtet. Von der deftigen Büttenrede bis zum sublimen Parlando, hier ist unerschrocken in Rhythmus und Reim verwandelt, worauf es wirklich ankommt im Leben, die Liebe und der Tod, die großen Schicksalsschläge wie die verflixten Nichtigkeiten, bei denen sich am Ende alles in einem Schluck Rauch und Nebel verflüchtigt. Und das Schönste daran ist: Mit Politycki zwischen den Sekunden danach und denen davor zu verweilen, heißt immer auch, trotz allem Pathos angesichts der tagtäglichen Katastrophen nicht den Humor zu verlieren, der selbst die schwersten Verse plötzlich ganz leicht macht.
  • Produktdetails
  • Verlag: Hoffmann und Campe
  • Seitenzahl: 123
  • 2013
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783455811742
  • ISBN-10: 3455811744
  • Best.Nr.: 39137541
Autorenporträt
Matthias Politycki, 1955 geboren, lebt in Hamburg und München. Der »Grandseigneur unserer Literatur« (Tagesspiegel) zählt zu den renommiertesten deutschsprachigen Gegenwartsautoren. Seit dreißig Jahren veröffentlicht er Romane, Erzählungen und Essays, im Zentrum seines Werkes hat er selbst aber stets die Lyrik gesehen. Bei Hoffmann und Campe erschienen u.a. seine Gedichtbände <EM>Ratschlag zum Verzehr der Seidenraupe</EM> (2003), <EM>Die Sekunden danach</EM> (2009), <EM>London für Helden</EM> (2011) und <EM>Dies irre Geglitzer in deinem Blick</EM> (2015).
Rezensionen
Besprechung von 24.04.2009
Nies den Augenblick

Matthias Politycki schreibt nicht nur Romane, Erzählungen und Essays, sondern auch Gedichte. "Die Sekunden danach" heißt sein neuer Band, und der Titel ist Programm. Hier wird der Augenblick gefeiert, egal, was er zu bieten hat: einen einsamen "Dauerlauf / an jener Küste", eine schöne Unbekannte mit "Sommerkleid in Dunkelblau" oder ein Niesen, "so richtig mit rasantem Vorlauf", das nach "hingebungsvoll geducktem Warten" und "vergeblichem Genestel" mit dem Taschentuch dann doch nicht aus der Nase will. Solche und andere erhabene Momente fängt Politycky zunächst ganz klassisch in Sonetten und Terzinen ein. Und wenn es ihn zuletzt dann doch zur offenen Form drängt, dann nur, weil die Tage einfach zu schnell vergehen, um sich auch noch auf den Kauf eines iPhones "den passenden Reim" und "im wirren Weltgetriebe" einen Vers zu finden, der "für alle Zeiten" Bestand hat. Das, stöhnt der Dichter, ist "nicht zu schaffen". Kein Problem. Mit der Lyrik ist es eben wie mit dem Niesen. Manchmal gelingt es einfach nicht. (Matthias Politycki: "Die Sekunden danach". 88 Gedichte. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2009. 123 S., geb., 17,95 [Euro].) men

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main