Bericht aus einer belagerten Stadt und andere Gedichte - Herbert, Zbigniew

12,80
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Buch mit Leinen-Einband

Die Träume sind dazu da, inmitten der Verbrechen über Jahrhunderte nicht aufzuhören, die Welt zu lieben. Eben dies gelingt Herbert - wieder und wieder - in seinen Gedichten. Er befolgt das Wort Marc Aurels: Prüfe die Beschaffenheit der Dinge in der Welt und unterscheide an ihnen die Stoffe, die wirkende Kraft und den Zweck.…mehr

Produktbeschreibung
Die Träume sind dazu da, inmitten der Verbrechen über Jahrhunderte nicht aufzuhören, die Welt zu lieben. Eben dies gelingt Herbert - wieder und wieder - in seinen Gedichten. Er befolgt das Wort Marc Aurels: Prüfe die Beschaffenheit der Dinge in der Welt und unterscheide an ihnen die Stoffe, die wirkende Kraft und den Zweck.
  • Produktdetails
  • Verlag: Suhrkamp
  • Artikelnr. des Verlages: 03207
  • 1985.
  • Seitenzahl: 92
  • Erscheinungstermin: 24. März 1985
  • Deutsch
  • Abmessung: 200mm x 250mm x 20mm
  • Gewicht: 264g
  • ISBN-13: 9783518032077
  • ISBN-10: 3518032070
  • Artikelnr.: 02626034
Autorenporträt
Herbert, Zbigniew
Zbigniew Herbert, geboren 1924 in Lemberg, erlebte als Schüler die sowjetische, dann die deutsche Okkupation und schloss sich 1943 dem polnischen Widerstand an. Seit 1956 veröffentlichte er Gedichte und Essays. Jahrelang bereiste er Italien, Frankreich und Griechenland. Herbert, der 1998 in Warschau starb, zählt zu den großen europäischen Dichtern des 20. Jahrhunderts.