All-American Ads of the 50s
30,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

In einer Ära, in der McCarthyismus und ungebremster Kapitalismus vorherrschten, waren die USA von großem Stolz und einem Gefühl der Sicherheit erfüllt, was sich auch in der Werbung jener Zeit widerspiegelt. In den 50ern konnten Unternehmen via Werbung noch ungestraft gefährliche Falschinformationen verbreiten und ungehemmt ihre Produkte anpreisen. So gab es während eines Urlaubs in Las Vegas z. B. Atombombenexplosionen zu bestaunen, und von den angeblich gesunden und stimmungshebenden Zigaretten der Marke Marlboro behauptete ein Baby, seine Mutter würde sich nach dem Rauchen gleich besser…mehr

Produktbeschreibung
In einer Ära, in der McCarthyismus und ungebremster Kapitalismus vorherrschten, waren die USA von großem Stolz und einem Gefühl der Sicherheit erfüllt, was sich auch in der Werbung jener Zeit widerspiegelt. In den 50ern konnten Unternehmen via Werbung noch ungestraft gefährliche Falschinformationen verbreiten und ungehemmt ihre Produkte anpreisen. So gab es während eines Urlaubs in Las Vegas z. B. Atombombenexplosionen zu bestaunen, und von den angeblich gesunden und stimmungshebenden Zigaretten der Marke Marlboro behauptete ein Baby, seine Mutter würde sich nach dem Rauchen gleich besser fühlen.

Dieser Band enthält viele schöne bunte Werbeanzeigen für so ziemlich alles, was man für Dollars kaufen konnte: vom "besten Waschautomaten aller Zeiten" bis zum Cadillac, der "Männern eine neue Perspektive gibt". "Haben Sie schon bemerkt, wie viele Ihrer Nachbarn Möbel von Herman Miller haben?" Wenn man doch nur zurück in die Vergangenheit reisen und ein paar Stühle mitbringen könnte...
  • Produktdetails
  • Verlag: Taschen Verlag
  • Seitenzahl: 679
  • Erscheinungstermin: Mai 2018
  • Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch
  • Abmessung: 261mm x 210mm x 48mm
  • Gewicht: 2630g
  • ISBN-13: 9783836551328
  • ISBN-10: 3836551322
  • Artikelnr.: 40182886
Autorenporträt
Der Kulturanthropologe und Grafikdesign-Experte Jim Heimann ist Autor zahlreicher Bücher über Architektur, Popkultur und die Geschichte der amerikanischen Westküste sowie über Los Angeles und Hollywood. Seine einzigartige Privatsammlung von Kuriositäten war schon in Museen der ganzen Welt und in vielen seiner Bücher zu bewundern.
Rezensionen
"Jeder, der sich dafür interessiert, wie die Menschen in früheren Jahrzehnten lebten, aßen, fühlten und konsumierten, wird diese Bände zu schätzen wissen."