22,50
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

In diesem Buch wird eine Krebsentstehungs-Hypothese vorgestellt. Dabei werden die Vorgeschichte einer malignen Erkrankung und die während dieser Zeit sich einstellenden Fehlentwicklungen im menschlichen Organismus untersucht. Im Zentrum steht Adrenalinmangel als Ursache der Krebsentstehung durch Erschöpfung des chromaffinen Systems nach langandauerndem Stress der unterschiedlichsten Art. Ferner wirken ein gestörtes Säure-Basen-Gleichgewicht und die Schwächung der Immunabwehr krebsfördernd. Die Störung des Zusammenspiels von Adrenalin und Insulin, dadurch bedingte Glykogenüberfüllung und…mehr

Produktbeschreibung
In diesem Buch wird eine Krebsentstehungs-Hypothese vorgestellt. Dabei werden die Vorgeschichte einer malignen Erkrankung und die während dieser Zeit sich einstellenden Fehlentwicklungen im menschlichen Organismus untersucht. Im Zentrum steht Adrenalinmangel als Ursache der Krebsentstehung durch Erschöpfung des chromaffinen Systems nach langandauerndem Stress der unterschiedlichsten Art. Ferner wirken ein gestörtes Säure-Basen-Gleichgewicht und die Schwächung der Immunabwehr krebsfördernd. Die Störung des Zusammenspiels von Adrenalin und Insulin, dadurch bedingte Glykogenüberfüllung und Sauerstoffnot der Zellen, ein anaerober, also eingeschränkter Zellstoffwechsel als Notprogramm sind die internen Befunde. Es wird darüber hinaus eine auf dieser Krebsentstehungs-Hypothese basierende Therapie vorgestellt, die sich die Heilung des Organismus von einer malignen Erkrankung als Ziel setzt. Das Buch ist durchaus für eine breitere Öffentlichkeit bestimmt und enthält neben dem medizinischen Kernthema einige historische und allgemeine Bezüge.
  • Produktdetails
  • Verlag: Books On Demand
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 100
  • Erscheinungstermin: 25. Juli 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 136mm x 10mm
  • Gewicht: 155g
  • ISBN-13: 9783833410215
  • ISBN-10: 3833410213
  • Artikelnr.: 22415478
Autorenporträt
Fryda, Waltraut
Dr. med. Waltraut Fryda hat Medizin an den Universitäten Jena, Berlin und Innsbruck studiert. Sie hat sich relativ früh dem Thema Krebs zugewandt und über Jahre seine Entstehung untersucht, was schließlich zu einer plausiblen Hypothese führte, die auf vielen wissenschaftlichen Veranstaltungen, in Vorträgen und Veröffentlichungen dargelegt wurde. Sie wendet selbst seit Jahrzehnten die aus der Krebsentstehungs-Hypothese hervorgegangene Therapie bei Krebs-Patienten erfolgreich an.