Vorne fallen die Tore
16,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Wer hat den Fussball erfunden? Die alten Chinesen, die Engländer, die Evangelisten, Sepp Herberger oder Uli Hoeneß womöglich? Schwer ist diese Frage zu beantworten, und deshalb bemüht sich dieses Lesebuch erst gar nicht um eine Antwort.
Statt dessen lässt es sich von der Faszination am Fußball leiten und vor allem von der unerschöpflichen Lust, die Geheimnisse des runden Leders mit mal klügeren und mal einfältigeren Worten zu beschreiben. In munterer Chronologie angeordnet, erzählt dieses Geschichtsbuch von den Sternstunden und von den düsteren Kapiteln des Fußballs. Zu Wort kommen…mehr

Produktbeschreibung
Wer hat den Fussball erfunden? Die alten Chinesen, die Engländer, die Evangelisten, Sepp Herberger oder Uli Hoeneß womöglich? Schwer ist diese Frage zu beantworten, und deshalb bemüht sich dieses Lesebuch erst gar nicht um eine Antwort.

Statt dessen lässt es sich von der Faszination am Fußball leiten und vor allem von der unerschöpflichen Lust, die Geheimnisse des runden Leders mit mal klügeren und mal einfältigeren Worten zu beschreiben.
In munterer Chronologie angeordnet, erzählt dieses Geschichtsbuch von den Sternstunden und von den düsteren Kapiteln des Fußballs. Zu Wort kommen Philosophen wie Sokrates, Nikolaus von Kues und Jean-Paul Sartre, Schriftsteller wie Julian Barnes, Per Olov Enquist, Eckhard Henscheid, Günter Grass, Uta-Maria Heim, Christian Kracht, Javier Marías, Franz Kafka, Wolf Haas, Nick Hornby, Sportsmänner wie Franz Beckenbauer, Lothar Matthäus, Dieter Pauly oder Uli Stein? und Psychologen, Historiker, Päpste und viele, viele andere.

  • Produktdetails
  • Verlag: KUNSTMANN
  • Artikelnr. des Verlages: 356
  • Durchges. u. erw. Ausg.
  • Seitenzahl: 295
  • Erscheinungstermin: März 2004
  • Deutsch
  • Abmessung: 187mm x 134mm x 24mm
  • Gewicht: 335g
  • ISBN-13: 9783888973567
  • ISBN-10: 3888973562
  • Artikelnr.: 12380674
Autorenporträt
Dr. Rainer Moritz, geb. 1958 in Heilbronn, war vor seiner Tätigkeit als Leiter des Literaturhauses in Hamburg, Programmchef und Cheflektor bei Reclam Leipzig. Anschließend, von 1998 an, kam er als Programmgeschäftsführer des Hoffmann und Campe Verlags nach Hamburg. 2015 wurde ihm vom Hamburger Senat der Ehrentitel 'Professor' verliehen.