7,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Der Kinderbuchklassiker im Doppelband
Berlin in den 1930er Jahren: Erwin und sein Freund Paul gehören einer Hinterhofbande an, die wie Pech und Schwefel zusammenhält. Unbedingt wollen sie einen Fußball haben, aber sie können sich keinen leisten. Erwin muss sich einiges einfallen lassen, um das Geld aufzubringen. Doch dann muss Paul wegziehen - wie sollen sie nun zusammen Fußball spielen? Im zweiten Band finden die Kinder einen Weg, wie Paul und seine Familie wieder in das Haus zurückziehen können. Außerdem nehmen die Jungs ganz gegen ihre Prinzipien ein feines Mädchen aus dem Vorderhaus in…mehr

Produktbeschreibung
Der Kinderbuchklassiker im Doppelband

Berlin in den 1930er Jahren: Erwin und sein Freund Paul gehören einer Hinterhofbande an, die wie Pech und Schwefel zusammenhält. Unbedingt wollen sie einen Fußball haben, aber sie können sich keinen leisten. Erwin muss sich einiges einfallen lassen, um das Geld aufzubringen. Doch dann muss Paul wegziehen - wie sollen sie nun zusammen Fußball spielen?
Im zweiten Band finden die Kinder einen Weg, wie Paul und seine Familie wieder in das Haus zurückziehen können. Außerdem nehmen die Jungs ganz gegen ihre Prinzipien ein feines Mädchen aus dem Vorderhaus in die Bande auf. Das Mädchen heißt Mirjam, und mit ihr und Erwin als Anführern erlebt die Bande ihre tollste Zeit ...

Bände 1 und 2 in einer Ausgabe!
  • Produktdetails
  • Fischer Taschenbücher Bd.218
  • Verlag: Fischer Kinder- Und Jugendtaschenbuch
  • Seitenzahl: 256
  • Altersempfehlung: ab 8 Jahren
  • Erscheinungstermin: 22. März 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 191mm x 126mm x 22mm
  • Gewicht: 224g
  • ISBN-13: 9783733502188
  • ISBN-10: 3733502183
  • Artikelnr.: 43998103
Autorenporträt
Tetzner, Lisa
Lisa Tetzner, geboren 1894 in Zittau, war Märchenerzählerin, Kinderfunkleiterin und Autorin von sozial engagierten Romanen, die Jugendliche bis heute fesseln. Ihre Bücher über 'Die Kinder aus Nr. 67' und 'Hans Urian' waren und sind große Erfolge. 1933 folgte sie ihrem Mann Kurt Kläber, alias Kurt Held, in das Schweizer Exil. Sie starb 1963 in Carona (Kt.Tessin).