ALPHABET - Pacovska, Kveta
39,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

Das Alphabet der tschechischen Künstlerin Kveta Pacovska regt alle Sinne an: Man kann die Buchstaben ertasten, beobachten, fühlen, lesen oder ihrem Klang lauschen, man kann ihre ausgestanzten Konturen nachfahren oder sie spiegeln und dadurch räumlich sehen. Das Bilderbuch steckt voller überraschender Einfälle - spielerisch führt es Kinder und Erwachsene gemeinsam in die Welt der Buchstaben.…mehr

Produktbeschreibung
Das Alphabet der tschechischen Künstlerin Kveta Pacovska regt alle Sinne an: Man kann die Buchstaben ertasten, beobachten, fühlen, lesen oder ihrem Klang lauschen, man kann ihre ausgestanzten Konturen nachfahren oder sie spiegeln und dadurch räumlich sehen. Das Bilderbuch steckt voller überraschender Einfälle - spielerisch führt es Kinder und Erwachsene gemeinsam in die Welt der Buchstaben.
  • Produktdetails
  • Verlag: Minedition
  • Artikelnr. des Verlages: 4019027
  • Seitenzahl: 64
  • Altersempfehlung: ab 3 Jahren
  • Erscheinungstermin: Oktober 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 254mm x 253mm x 30mm
  • Gewicht: 1122g
  • ISBN-13: 9783865661623
  • ISBN-10: 3865661629
  • Artikelnr.: 35522747
Autorenporträt
Kveta Pacovská wurde am 28.7.1928 in Prag geboren. Dort nahm sie auch ihr Studium der Malerei an der Kunsthochschule auf und wird damit in die europäische Avantgarde eingeführt. Sie zeichnet, malt und kreiert Collagen, in denen sie mit der Verbindung zwischen Bild und Text experimentiert. 1992 erhielt sie für ihr Lebenswerk den Hans-Christian-Andersen-Preis, die höchste internationale Anerkennung im Kinder- und Jugendbuchbereich und auch die "Goldene Letter", einer der wichtigsten internationalen Preise für Buchkunst.
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 15.12.2000

Die Wunderwelt das Alphabets
Eine CD-Rom nach Kveta Pacovskás Buch
Wir alle können lesen. Und schreiben. Gut. Viele von uns haben kreative Berufe, kreative Schreibberufe. Aber wann haben wir zum letzten Mal mit Buchstaben gespielt? So richtig gespielt? Die Münchner Illustratorin Kveta Pacovská hat schon vor einigen Jahren ihr wunderbares Alphabet vorgelegt. Das Buch ist kein herkömmliches ABC-Schützen-Buch, sondern ein ABC-Kunstwerk. Es verführt durch Farben und Gestaltung zum Lesen, und nicht durch vermeintliches didaktisches Raffinement. Genauso wenig zielgerichtet wurde die CD-Rom aufbereitet. Es ist nämlich gar nicht notwendig, den Kindern das Lernen des Alphabets durch didaktisch aufbereitete Medien aufzudrängen. Spielerisch und durch Nachahmung lernen wir die Sprache und die Welt begreifen, oftmals von ganz alleine. Ganz von selbst und im vergnügten Spiel lernt man auch mit Kveta Pacovskas Alphabet. Und mehr als Sprache: Die Spieler schulen so ganz nebenbei das Gefühl für Farbe und Form und für etwas so schwer zu definierendes wie Kunst.
In Alphabet. Das Spiel mit dem ABC haben die Buchstaben ein Eigenleben. Sie reihen sich nicht zu Wörtern, sondern sind eigene Welten. Das E zum Beispiel macht Musik, es trompetet auf Mausklick. Das G wiederum ist ziemlich gefräßig und wird fetter und fetter, wenn man mit der Maus richtig über den Bildschirm fährt und es wie ein kleiner Piranha mit den anderen über den Bildschirm huschenden Gs füttert. Das T kann man als Drachen steigen lassen, und das O gehört sowieso zum Lustigsten: Es wird von zwei Hampelmännern gebildet, die man kuriose Figuren tanzen lassen kann. Jeder Buchstabe hat einen eigenen Charakter, ein eigenes Erscheinungsbild und eigene Eigenschaften. Zum Glück sind nicht alle so ängstlich wie das I. Was aber, zugegeben, auch einen besonderen Charme hat. Die Buchstaben werden wahlweise auf Deutsch oder Englisch vorgelesen, und mitunter kann man sie sogar, ein Mikrofon vorausgesetzt, auf Zuruf in Bewegung setzen. Und immer wieder kann man aus den bunten Farbflächen der Buchstaben auch andere Buchstaben basteln. Die Benutzerführung ist intuitiv, so dass auch kleine Kinder damit problemlos spielen können. Dieses Alphabet hat keinen pädagogischen Zeigefinger und soll nichts anderes als Spaß machen. Das tut es, und nicht nur Kindern. (ab 6 Jahre und Erwachsene)
MANFRED SCHIEFER
KVETA PACOVSKÁ: Alphabet. Das Spiel mit dem ABC. 1 CD-Rom (Win/Mac). Tivola 2000. 69 Mark.
SZdigital: Alle Rechte vorbehalten - Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung exklusiv über www.diz-muenchen.de
…mehr