17,95 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,3, Universität Paderborn (Historisches Institut), Veranstaltung: Das Christentum in der Heidnischen Gesellschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit geht es um einen der größten Christenkritiker der Antike - der Gelehrte Kelsos setzte sich am Ende des 2. Jahrhunderts in seiner "Alethes Logos" intensiv mit dem Christentum auseinander. Untersucht wird, wie Kelsos die Entwicklung des Christentums (Lehre und Position/Einfluss auf die heidnische Gesellschaft) von den…mehr

Produktbeschreibung
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,3, Universität Paderborn (Historisches Institut), Veranstaltung: Das Christentum in der Heidnischen Gesellschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit geht es um einen der größten Christenkritiker der Antike - der Gelehrte Kelsos setzte sich am Ende des 2. Jahrhunderts in seiner "Alethes Logos" intensiv mit dem Christentum auseinander. Untersucht wird, wie Kelsos die Entwicklung des Christentums (Lehre und Position/Einfluss auf die heidnische Gesellschaft) von den Ursprüngen bis in seine Gegenwart bewertet. Kelsos` Auffassungen werden nicht isoliert betrachtet, sondern stets auf griechisch-römisches oder christliches Quellenmaterial hin verfolgt und die Gründe, die er für seine Ablehnung des Christentums vorbringt, beleuchtet.Wo waren die Christen gesellscahftlich verortet? Wie wird ihre "neue" Lehre im Kontext des antiken Bildungsgutes beurteilt? Wie hingen Lehre und Position des Christentums in der Gesellschaft für Kelsos zusammen? Diese Fragen stehen im Zentrum der Untersuchung.