9,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Auf einer Insel im Südpazifik trifft sich 1965 eine Gruppe kalifornischer Astronomen, um einen Kometen zu beobachten. Das Gestirn streicht vorbei, aber ein Junge stirbt - ein Erlebnis, das sie nicht mehr loslassen wird. Von nun treffen sich sich alle sechs Jahre, um den Kometen zu beobachten und ihr Leben neu zu vermessen. Der Roman beschreibt das nomadische Zuhause, das wir uns durch Freundschaften schaffen, er evoziert die Sehnsucht, mit der wir an ihnen bauen. Das Mobile der Figuren dreht sich in der Zugluft ihrer Biographien. Einfühlsam zeigt uns Greer die Farbe der Gefühle, die Räume aus…mehr

Produktbeschreibung
Auf einer Insel im Südpazifik trifft sich 1965 eine Gruppe kalifornischer Astronomen, um einen Kometen zu beobachten. Das Gestirn streicht vorbei, aber ein Junge stirbt - ein Erlebnis, das sie nicht mehr loslassen wird. Von nun treffen sich sich alle sechs Jahre, um den Kometen zu beobachten und ihr Leben neu zu vermessen.
Der Roman beschreibt das nomadische Zuhause, das wir uns durch Freundschaften schaffen, er evoziert die Sehnsucht, mit der wir an ihnen bauen. Das Mobile der Figuren dreht sich in der Zugluft ihrer Biographien. Einfühlsam zeigt uns Greer die Farbe der Gefühle, die Räume aus Einsamkeit, die Kreuzungen aus Ehrgeiz und Passion. Der Roman ist ein Haus, in dem Helden wie Planeten kreisen.
  • Produktdetails
  • Fischer Taschenbücher Bd.15343
  • Verlag: Fischer Taschenbuch
  • Originaltitel: The Path of Minor Planets
  • Seitenzahl: 350
  • Erscheinungstermin: 1. November 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 191mm x 124mm x 27mm
  • Gewicht: 305g
  • ISBN-13: 9783596153435
  • ISBN-10: 3596153433
  • Artikelnr.: 14071155
Autorenporträt
Greer, Andrew Sean
Andrew Sean Greer hat einen eineiigen Zwillingsbruder und wuchs in einem Vorort von Washington D.C. auf. Schon mit seinem zweiten Roman »Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli« gelang ihm der internationale Durchbruch. Greer lebt zwischen San Francisco und der Toskana, wo er die Santa Maddalena Writer's Residency leitet. Auf Deutsch liegen außerdem Greers Romane »Geschichte einer Ehe«, »Die Nacht des Lichts« und »Ein unmögliches Leben« vor. 2018 erschien bei S. Fischer sein letzter Roman »Mister Weniger«, für den Andrew Sean Greer mit dem Pulitzer Prize ausgezeichnet wurde.

Strätling, Uda
Uda Strätling lebt in Hamburg und hat u. a. Emily Dickinson, Henry David Thoreau, Sam Shepard, John Edgar Wideman, Aldous Huxley und Marilynne Robinson übersetzt.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur TAZ-Rezension

Andrew Sean Greers "schöner, reifer und durchweg melancholisch verhangener Debütroman" hat Rezensent Gerrit Bartels außerordentlich gut gefallen. Greers verfolgt darin das Leben einer Gruppe von jungen, aufstrebenden Astronomen von den sechziger bis in die neunziger Jahre, schildert ihre Beziehungen, Zweifel, Verwerfungen und persönlichen Niederlagen. Es geht um die großen Themen Liebe und Leben auf der einen Seite und die existenzielle Erfahrung des Todes und der Macht der Zeit auf der anderen. Da besteht, so Bartels, natürlich die Gefahr, dass man sich, gerade als junger Autor, verhebt und ins Triviale abgleitet. Doch derlei Bedenken erweisen sich zur Freude des Rezensenten als unbegründet. Greer verstehe es, seinen großen Stoff "souverän" zu gestalten und "unpeinlich" aufzubereiten. Beeindruckt haben Bartels dabei nicht nur das hohe Tempo, das Greer vorlegt, sondern auch, wie er "locker" und "ohne groß die Bedeutungskeule zu schwingen" seinen Beziehungsreigen aufspannt.

© Perlentaucher Medien GmbH