9,99 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Das uneingeschränkte Recht auf Gleichberechtigung, Gleichheit und Gleichwertigkeit aller Menschen auf dieser und fremder Welten, unabhängig ihrer Rasse, anatomischen Eigenschaften oder Charaktere sind ein unzerstörbares Fundament der menschlichen Existenz. Mit zahlreichen Aphorismen, Gedanken und Sinnsprüchen werden diese hohen Grundlagen des Menschseins und der Lebensführung in einen verständlichen philosophischen Konsens gestellt. Die entscheidenden Elemente sind der Mensch und die Natur, die Liebe, Werden und Vergehen, die Menschenwürde, die Freiheit und das menschliche Zusammenleben.…mehr

Produktbeschreibung
Das uneingeschränkte Recht auf Gleichberechtigung, Gleichheit und Gleichwertigkeit aller Menschen auf dieser und fremder Welten, unabhängig ihrer Rasse, anatomischen Eigenschaften oder Charaktere sind ein unzerstörbares Fundament der menschlichen Existenz. Mit zahlreichen Aphorismen, Gedanken und Sinnsprüchen werden diese hohen Grundlagen des Menschseins und der Lebensführung in einen verständlichen philosophischen Konsens gestellt. Die entscheidenden Elemente sind der Mensch und die Natur, die Liebe, Werden und Vergehen, die Menschenwürde, die Freiheit und das menschliche Zusammenleben.
Autorenporträt
Lanzendorfer, Hans-Georg
Hans-Georg Lanzendorfer ist 1962 in Winterthur/Schweiz geboren. Von ihm erschienen sind ein Werk mit eigenen Weisheitssprüchen und Aphorismen, die Romane "Primula Veris" und "Blutstein", sowie zahlreiche philosophische Artikel und mehrere Publikationen. Er lebt und arbeitet in der Schweiz. Hauptberuflich ist er als Sozialpädagoge in einer psychiatrischen Institution tätig. Seit Jahren verbringt er seine Ferien an der Nordsee oder auf Reisen durch Irland. Er ist Mitglied bei ProLitteris, Schweizerische Urheberrechtsgesellschaft für Literatur und bildende Kunst. Seine Publikationen sind in der "Schweizerischen Nationalbibliothek" sowie in der "Deutsche Nationalbibliothek" aufgeführt.