Violence against Women and Ethnicity: Commonalities and Differences across Europe
39,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
20 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Dieses Buch führt bestehende Forschung, Theorie und Praxis zu Gewalt gegen Frauen mit Migrationshintergrund in Europa zusammen. Die Verwobenheit von Gender, Herkunft, Religion, sozialer Lage, Generation und sexueller Orientierung in ihrem Einfluss auf die Lebensverhältnisse und Wahlmöglichkeiten von Frauen mit Migrationshintergrund, die von Gewalt betroffen sind, wurde in bisherigen Beiträgen zu Gewalt gegen Frauen oftmals nicht ausreichend berücksichtigt. Feministische Theorie, insbesondere das Konzept der Intersektionalität bildet die zentrale theoretische Rahmung des Buches.…mehr

Produktbeschreibung
Dieses Buch führt bestehende Forschung, Theorie und Praxis zu Gewalt gegen Frauen mit Migrationshintergrund in Europa zusammen. Die Verwobenheit von Gender, Herkunft, Religion, sozialer Lage, Generation und sexueller Orientierung in ihrem Einfluss auf die Lebensverhältnisse und Wahlmöglichkeiten von Frauen mit Migrationshintergrund, die von Gewalt betroffen sind, wurde in bisherigen Beiträgen zu Gewalt gegen Frauen oftmals nicht ausreichend berücksichtigt. Feministische Theorie, insbesondere das Konzept der Intersektionalität bildet die zentrale theoretische Rahmung des Buches.
  • Produktdetails
  • Verlag: Verlag Barbara Budrich
  • Seitenzahl: 426
  • Erscheinungstermin: 14. Oktober 2011
  • Englisch
  • Abmessung: 210mm
  • Gewicht: 600g
  • ISBN-13: 9783866494091
  • ISBN-10: 3866494092
  • Artikelnr.: 33414634
Autorenporträt
The editors:
Dr. Ravi K. Thiara
Centre for the Study of Safety and Well-being, School of Health and Social Studies,
University of Warwick, Great Britain
Stephanie A. Condon
Institut National d'Etudes Démographiques, France
Dr. Monika Schröttle
Interdisciplinary Centre for Women and Gender Studies, University of Bielefeld, Germany
Rezensionen
... a necessity to all those working in the field of violence against women
Nordic Journal of Migration Research 2/2013