Das Frauenbild als soziale Konstruktion - Ecker, Helga

59,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Frauen bekommen die Kinder und somit war und ist diesoziale Schieflage zwischen den Geschlechternprädestiniert und bleibt als gesellschaftspolitischeFrage auch im 21. Jahrhundert relevant. Wie aus demphysiologischen Unterschied zwischen männlichen undweiblichen Menschen ein Aufbau des weiblichenGeschlechts gestaltet wurde, zeigt das Frauenbildanhand der sozialen Konstruktion im 19. Jahrhundert.Die spezifische Mädchen-Schulbildung warausgerichtet auf den natürlichen Beruf der Frau alstreue Ehegattin, liebende Mutter und sorgsameVerwalterin des Hauses. Streng wurde die weiblicheSphäre als…mehr

Produktbeschreibung
Frauen bekommen die Kinder und somit war und ist diesoziale Schieflage zwischen den Geschlechternprädestiniert und bleibt als gesellschaftspolitischeFrage auch im 21. Jahrhundert relevant. Wie aus demphysiologischen Unterschied zwischen männlichen undweiblichen Menschen ein Aufbau des weiblichenGeschlechts gestaltet wurde, zeigt das Frauenbildanhand der sozialen Konstruktion im 19. Jahrhundert.Die spezifische Mädchen-Schulbildung warausgerichtet auf den natürlichen Beruf der Frau alstreue Ehegattin, liebende Mutter und sorgsameVerwalterin des Hauses. Streng wurde die weiblicheSphäre als Privatbereich unter die Aufsicht desHausherrn gestellt. Gelehrte Männer haben in Theorieund Praxis Handlungsanleitungen und typischweibliche Wirkungsweisen ersonnen. Erst als nachpolitischen Umbrüchen die Frauenfrage aufgrund derökonomischen Bedingungen virulent wurde, konntenMädchen zeigen, dass auch sie zu höhererGeistesbildung fähig und für den Beruf der Lehrerinbestens geeignet waren. Wie weit
nun dieintellektuelle Grenzlinie zwischen Mann und Frauwirklich zu ziehen ist, möge der Leser und dieLeserin selbst entscheiden.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vdm Verlag Dr. Müller
  • Seitenzahl: 132
  • Erscheinungstermin: 27. Oktober 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 220mm x 150mm x 8mm
  • Gewicht: 186g
  • ISBN-13: 9783639080742
  • ISBN-10: 3639080742
  • Artikelnr.: 25242496
Autorenporträt
Helga Ecker, Mag.: Studium der Erziehungswissenschaft und der Psychologie an der Universität Wien, Fakuktät für Philosophie und Bildungswissenschaften, Trainerin in der Erwachsenenbildung.