9,90
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in ca. 2 Wochen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Für eine glückliche Partnerschaft
Hans-Joachim Maaz, der Autor des Bestsellers 'Der Lilith-Komplex', stellt hier die Frage: Wie können wir den Gefühlsstau in unseren Beziehungen auflösen und zu einer neuen, durch Ehrlichkeit und Offenheit geprägten Beziehungskultur finden? Liebe, das bedeutet oft nicht nur Leidenschaft und gute Gefühle, sondern auch Verstrickung und tiefe Enttäuschung aufgrund unerfüllt bleibender Erwartungen. Die Liebesfalle schnappt immer dann zu, wenn der Partner oder die Partnerin dazu benutzt wird, erlittenes Leid abzureagieren, und so die Beziehung die Folgen…mehr

Produktbeschreibung
Für eine glückliche Partnerschaft

Hans-Joachim Maaz, der Autor des Bestsellers 'Der Lilith-Komplex', stellt hier die Frage: Wie können wir den Gefühlsstau in unseren Beziehungen auflösen und zu einer neuen, durch Ehrlichkeit und Offenheit geprägten Beziehungskultur finden? Liebe, das bedeutet oft nicht nur Leidenschaft und gute Gefühle, sondern auch Verstrickung und tiefe Enttäuschung aufgrund unerfüllt bleibender Erwartungen. Die Liebesfalle schnappt immer dann zu, wenn der Partner oder die Partnerin dazu benutzt wird, erlittenes Leid abzureagieren, und so die Beziehung die Folgen vorhandener Störungen verstärkt.

Dieser Falle entkommt man durch eine gelebte Beziehungskultur, zu der z. B. gehört:

- die eigene Befindlichkeit zu reflektieren

- erst zu fühlen und dann zu handeln

- sich unverstellt mitzuteilen

- Mut zu klaren Ansagen und Aussagen

- zuzuhören, ohne Druck auszuüben

- stets verhandlungsbereit zu bleiben
  • Produktdetails
  • dtv Taschenbücher Bd.34621
  • Verlag: Dtv
  • Seitenzahl: 238
  • Erscheinungstermin: 1. September 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 120mm x 17mm
  • Gewicht: 174g
  • ISBN-13: 9783423346214
  • ISBN-10: 3423346213
  • Artikelnr.: 28022007
Autorenporträt
Maaz, Hans-Joachim
Hans-Joachim Maaz, seit 40 Jahren praktizierender Psychiater und Psychoanalytiker, war lange Zeit Chefarzt der Klinik für Psychotherapie und Psychosomatik des Diakoniekrankenhauses Halle
Rezensionen
"Maaz (...) dekliniert überzeugend Spielregeln für eine neue Beziehungskultur durch. Klug und unaufgeregt umreißt er den Komplex frühkindlicher Störungen, bedrohlicher und verletzender Kindheitserfahrungen, welche die Fähigkeit zur Beziehungsaufnahme und -pflege lebenslang beeinflussen. Ob elterlicher Ambivalenzkonflikt, das Plädoyer für edukative Emotionseinübung oder die Analyse von Projektionen, Feindbildproduktion und Übertragungen, all diese gerät Maaz ebenso überzeugend wie die Skizze der Grundlagen einer "Beziehungskultur". Sein Fazit einer sich selbst bewussten Identität als Grundlage einer jeder Romantik entkleideten Partnerschaft mutet konventionell an, ist aber gerade in seiner nüchternen Unaufgeregtheit umso ergiebiger." -- Alexander Kluy, Psychologie Heute