54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Zur Ambivalenz des Föderalismus in Theorie und Praxis - Institutionen, Pfadabhängigkeit und Kontingenz - Interstaatlicher und Intrastaatlicher Föderalismus - Forschungsstand, Fragestellungen und Methodik - Der kanadische Föderalismus im synchronen Vergleich - Staatsformation: Die Bundesstaatsgründung als kritische Weggabelung - Das Erste Föderative Regime - Das Zweite Föderative Regime - Das Dritte Föderative Regime - Historischer Institutionalismus und Vergleichende Föderalismusforschung: Der Beitrag des kanadischen Falls
Die Frage nach der Entwicklungsdynamik föderativer Systeme gehört zu
…mehr

Produktbeschreibung
Zur Ambivalenz des Föderalismus in Theorie und Praxis - Institutionen, Pfadabhängigkeit und Kontingenz - Interstaatlicher und Intrastaatlicher Föderalismus - Forschungsstand, Fragestellungen und Methodik - Der kanadische Föderalismus im synchronen Vergleich - Staatsformation: Die Bundesstaatsgründung als kritische Weggabelung - Das Erste Föderative Regime - Das Zweite Föderative Regime - Das Dritte Föderative Regime - Historischer Institutionalismus und Vergleichende Föderalismusforschung: Der Beitrag des kanadischen Falls
Die Frage nach der Entwicklungsdynamik föderativer Systeme gehört zu den Kernbereichen der vergleichenden Föderalismusforschung. Ausgehend von einem mehrdimensionalen Konzept untersucht die Studie Kontinuität und Wandel im kanadischen Föderalismus seit der Gründung des Bundesstaates im Jahr 1867. Im Vordergrund stehen die institutionelle Konfiguration, das System intergouvernementaler Beziehungen sowie ausgewählte Bereiche der Staatstätigkeit. Die Studie rekonstruiert einerseits die Entwicklung des kanadischen Föderalismus als pfadabhängigen Prozess, in dessen Folge Elemente des interstaatlichen Föderalismusmodells aufgrund von positiven Rückkopplungseffekten kontinuierlich akzentuiert worden sind. Sie zeigt andererseits, dass innerhalb dieses institutionellen Arrangements ein beachtliches Maß an Variationsmöglichkeiten besteht. In ihrer Gesamtheit ist die Entwicklungsdynamik des kanadischen Föderalismus deshalb keineswegs mit Trägheit oder gar Stillstand zu charakterisieren. Aus vergleichender Sicht lässt sich zeigen, dass der kanadische interstaatliche Föderalismus im Gegensatz zum bundesrepublikanischen Modell des intrastaatlichen Föderalismus exogen wie endogen erzeugten Veränderungsdruck relativ leicht in weit reichende Anpassungs- und Innovationsleistungen zu übersetzen vermag.
  • Produktdetails
  • Politikwissenschaftliche Paperbacks 40
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • 2009
  • Seitenzahl: 392
  • Erscheinungstermin: 17. Februar 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 24mm
  • Gewicht: 496g
  • ISBN-13: 9783531163369
  • ISBN-10: 3531163361
  • Artikelnr.: 24767102
Autorenporträt
Dr. phil. Jörg Broschek ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft an der FernUniversität in Hagen.
Inhaltsangabe
Zur Ambivalenz des Föderalismus in Theorie und Praxis
Institutionen, Pfadabhängigkeit und Kontingenz
Interstaatlicher und Intrastaatlicher Föderalismus
Der kanadische Föderalismus im synchronen Vergleich
Die Bundesstaatsgründung als kritische Weggabelung
Das Erste Föderative Regime
Das Zweite Föderative Regime
Das Dritte Föderative Regime
Historischer Institutionalismus und Vergleichende Föderalismusforschung: Der Beitrag des kanadischen Falls u.a.

Rezensionen
"[...] hier [liegt] eine eindrucksvolle, detailkenntnisreiche und gut strukturierte Analyse der Entwicklung des kanadischen Föderalismus vor, die durch den originellen Forschungszugang und die Verbindung von Ansätzen der vergleichenden Föderalismusforschung mit dem historischen Institutionalismus und den Thesen zur Pfadabhängigkeit auch einen wichtigen Beitrag zu dieser Theoriedebatte beisteuert." -- Zeitschrift für Kanada-Studien, 2-2010