Eisbär, Pinguin & Co. - Reinhard, Rotraud; Held, Wolfgang
5,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Welch eine Wonne ist es, wenn man kleine und große Eisbären oder die wunderbaren Pinguine und Robben beobachten kann! Dem Zauber dieser Tiere sind nicht nur im Moment viele erlegen. Woher sie stammen, wie sie leben und was das Charakteristische ihres Lebensraumes ist, erklärt Wolfgang Held in seinen Tierschilderungen mit dem Blick auf 'das besondere Etwas'. Und da das kreative Arbeiten nicht nur Freude macht, sondern zugleich eine ganz individuelle Beziehung zum einzelnen Tier schaffen kann, hat die erfahrene Filzerin Rotraud Reinhard genaue Anleitungen zum eigenen Gestalten von Eisbären, Pinguinen, Robben und Polarfüchsen beschrieben.…mehr

Produktbeschreibung
Welch eine Wonne ist es, wenn man
kleine und große Eisbären oder die
wunderbaren Pinguine und Robben
beobachten kann! Dem Zauber dieser
Tiere sind nicht nur im Moment
viele erlegen. Woher sie stammen,
wie sie leben und was das Charakteristische
ihres Lebensraumes ist,
erklärt Wolfgang Held in seinen
Tierschilderungen mit dem Blick
auf 'das besondere Etwas'.
Und da das kreative Arbeiten nicht
nur Freude macht, sondern zugleich
eine ganz individuelle Beziehung
zum einzelnen Tier schaffen kann,
hat die erfahrene Filzerin Rotraud
Reinhard genaue Anleitungen zum
eigenen Gestalten von Eisbären,
Pinguinen, Robben und Polarfüchsen
beschrieben.
  • Produktdetails
  • Verlag: Freies Geistesleben
  • Seitenzahl: 87
  • Erscheinungstermin: August 2007
  • Deutsch
  • Abmessung: 167mm x 189mm x 6mm
  • Gewicht: 210g
  • ISBN-13: 9783772520686
  • ISBN-10: 3772520685
  • Artikelnr.: 22811114
Autorenporträt
Wolfgang Held, geboren 1930 in Weimar, ist aufgewachsen und erzogen in einem konsequent sozialdemokratischen Elternhaus, stark geprägt vom Erlebnis KZ Buchenwald im April 1945 auf der Suche nach einem von der Gestapo verhafteten Onkel. Volksschule und Handelsaufbauschule in Weimar, 1948/49 als Volkspolizist freiwilliger Aufbauhelfer (Enttrümmerung, Wasserleitung Maxhütte,u.a.), Erkrankung an Tuberkulose. Im Sanatorium für den weiteren Lebensweg entscheidende Begegnung und monatelanger, gemeinsames Zusammenleben in einem Zimmer mit gleichaltrigem Vikar. Journalistische Ausbildung,Tätigkeit als Redaktionsassistent. Erste Buchveröffentlichung 1959. Ab 1964 freischaffender Schriftsteller. Im literarischen Schaffen beeinflusst von Louis Fürnberg, Hans-Joachim Malberg, Bruno Apitz und Walter Janka. Zahlreiche Romane, Kinder-und Jugendbücher, (u.a. Autor des Weimarer Knabe-Verlages) Drehbücher für Film und Fernsehen. Literarische Auszeichnungen: Literatur-und Kunstpreis der Stadt Weimar, Nationalpreis der DDR, Preis der Filmkritiker u. a. Als erster deutscher Drehbuchautor für den Europäischen Filmpreis Felix nominiert.