Rechtliche Rahmenbedingungen der Katastrophenbewältigung - Pohlmann, Kristine
82,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Diese Arbeit beleuchtet verschiedene Aspekte und Einflussfaktoren des Katastrophenschutzes. Nach einem Überblick über das allgemeine Katastrophenschutzrecht wird die verfassungsrechtliche Kompetenzverteilung für den Bevölkerungsschutz betrachtet. Am Beispiel der Vergabe von Rettungsdienstleistungen werden Möglichkeiten der notwendigen Verzahnung wichtiger Akteure mit dem Katastrophenschutz auch unter wettbewerbsrechtlichem Einfluss untersucht. Schließlich werden die Möglichkeiten der Bewältigung hoch komplexer Katastrophen nach besonderem Gefahrenabwehrrecht und Katastrophenschutzrecht anhand…mehr

Produktbeschreibung
Diese Arbeit beleuchtet verschiedene Aspekte und Einflussfaktoren des Katastrophenschutzes. Nach einem Überblick über das allgemeine Katastrophenschutzrecht wird die verfassungsrechtliche Kompetenzverteilung für den Bevölkerungsschutz betrachtet. Am Beispiel der Vergabe von Rettungsdienstleistungen werden Möglichkeiten der notwendigen Verzahnung wichtiger Akteure mit dem Katastrophenschutz auch unter wettbewerbsrechtlichem Einfluss untersucht. Schließlich werden die Möglichkeiten der Bewältigung hoch komplexer Katastrophen nach besonderem Gefahrenabwehrrecht und Katastrophenschutzrecht anhand des Szenarios Pandemie umfassend analysiert. In einer Gesamtschau werden Leistungsgrenzen und Handlungsbedarf zusammengefasst.
  • Produktdetails
  • Europäische Hochschulschriften Recht .5356
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: 263789
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 450
  • Erscheinungstermin: 23. Juli 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 24mm
  • Gewicht: 580g
  • ISBN-13: 9783631637890
  • ISBN-10: 3631637896
  • Artikelnr.: 36144701
Autorenporträt
Kristine Pohlmann studierte zunächst Landschafts- und Freiraumplanung und später Rechtswissenschaft in Hannover. Nach dem Rechtsreferendariat in Paderborn war sie bis 2012 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bielefeld tätig.
Inhaltsangabe
Inhalt: Katastrophen und Katastrophenschutz - Bundeskompetenzen im Bevölkerungsschutz - Europarechtliche Vergaberegeln für den Rettungsdienst - Pandemiebewältigung nach Gesundheitsrecht und Katastrophenschutzrecht.