Journalisten zwischen den Fronten - Richter, Simone
49,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Brennpunkt Balkan: Der Krieg ist nach Europa zu-rückgekehrt. Für die Medien ist Informieren das Gebot der Stunde. Es gibt keinen eleganten Krieg, das erfahren Journalisten, die vor Ort vom Krisenherd berichten, täglich. Vor allem Pressereporter müssen versuchen, hinter die schmutzigen Kulissen zu blicken und vom Konflikt aus erster Hand zu berichten. Dabei wird der romantische Mythos des publizierenden Kriegshelden entzaubert: Realjournalismus findet unter härtesten Arbeitsbedingungen und in einer absoluten Ausnahmesituation statt.…mehr

Produktbeschreibung
Brennpunkt Balkan: Der Krieg ist nach Europa zu-rückgekehrt. Für die Medien ist Informieren das Gebot der Stunde. Es gibt keinen eleganten Krieg, das erfahren Journalisten, die vor Ort vom Krisenherd berichten, täglich. Vor allem Pressereporter müssen versuchen, hinter die schmutzigen Kulissen zu blicken und vom Konflikt aus erster Hand zu berichten. Dabei wird der romantische Mythos des publizierenden Kriegshelden entzaubert: Realjournalismus findet unter härtesten Arbeitsbedingungen und in einer absoluten Ausnahmesituation statt.
  • Produktdetails
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • 1999.
  • Seitenzahl: 284
  • Erscheinungstermin: 28. Oktober 1999
  • Deutsch
  • Abmessung: 229mm x 152mm x 15mm
  • Gewicht: 419g
  • ISBN-13: 9783531134239
  • ISBN-10: 353113423X
  • Artikelnr.: 30823355
Autorenporträt
Simone Richter ist Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft der Universität Bamberg
Inhaltsangabe
1. Einleitung - 2. Presserechtliche Dimension - 3. Ökonomische Dimension - 4. Organisatorische Dimension - 5. Technische Dimension - 6. Journalistische Ethik - 7. Arbeiten im Krieg: Kennzeichen besonderer Bedingungen - 8. Fallbeispiel: Krieg in Jugoslawien - 9. Vorstellung der empirischen Untersuchung - 10. Arbeitsbedingungen von Kriegsberichterstattern in der Praxis - 11. Jugoslawien: Sonderkonstellationen für Journalisten - 12. Gesamtvergleich und Schlußfolgerungen