Bisher 59,99**
49,99
versandkostenfrei*
**Früherer Preis

Preis in Euro, inkl. MwSt. und vom Verlag festgesetzt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Obwohl wegen der zunehmenden Marktsegmentierung die zielgruppenspezifische Ansprache in der Werbung eine zentrale Stellung einnimmt, wurden Adressierungen in der Werbeforschung kaum thematisiert. Janja Polajnar wählt Kinderwerbespots als Gegenstand ihrer Untersuchung, da sie sich an mehr als eine Zielgruppe richten: an Kinder und Eltern. An Hand eines Textkorpus von 100 Kinderwerbespots für Kinderlebensmittel und Spielzeug untersucht sie, inwieweit Eltern als Käufer von Kinderprodukten bei der Werbekommunikation berücksichtigt werden, wer im Mittelpunkt der Kommunikation steht und ob die…mehr

Produktbeschreibung
Obwohl wegen der zunehmenden Marktsegmentierung die zielgruppenspezifische Ansprache in der Werbung eine zentrale Stellung einnimmt, wurden Adressierungen in der Werbeforschung kaum thematisiert.
Janja Polajnar wählt Kinderwerbespots als Gegenstand ihrer Untersuchung, da sie sich an mehr als eine Zielgruppe richten: an Kinder und Eltern. An Hand eines Textkorpus von 100 Kinderwerbespots für Kinderlebensmittel und Spielzeug untersucht sie, inwieweit Eltern als Käufer von Kinderprodukten bei der Werbekommunikation berücksichtigt werden, wer im Mittelpunkt der Kommunikation steht und ob die anvisierten Zielgruppen direkt oder mittels eines Stellvertretungsdialogs angesprochen werden. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass bei Kinderlebensmittelspots häufiger beide Zielgruppen angesprochen werden, während sich die Spielzeugspots eher an die Kinder allein richten.
  • Produktdetails
  • Europäische Kulturen in der Wirtschaftskommunikation Bd.7
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • Erscheinungstermin: 26. August 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 212mm x 149mm x 17mm
  • Gewicht: 350g
  • ISBN-13: 9783824446162
  • ISBN-10: 3824446162
  • Artikelnr.: 14517094
Autorenporträt
Dr. Janja Polajnar promovierte bei Prof. Dr. Albrecht Greule am Lehrstuhl für Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Regensburg. Sie ist wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Germanistik, Niederlandistik und Skandinavistik der Universität Ljubljana, Slowenien.
Inhaltsangabe
0 Einleitung und Fragestellung.- 1 Werbe- und Mediensituation.- 1.1 Zum Forschungsstand.- 1.2 Allgemeine Begriffsklärung.- 1.3 Was ist ein Kinderwerbespot?.- 1.4 Regelungen der Fernsehwerbung mit Kindern und für Kinder.- 1.5 Medienlandschaft - Kinderprogramm - Werbesituation.- 2 Kommunikationssituation.- 2.1 Kommunikationsmodell.- 2.2 Fernsehen als Werbeträger.- 2.3 Sprache in der Werbung.- 2.4. Kommunikanten.- 2.4.1 Primärsender.- 2.4.2 Adressaten im primären Kommunikationskreis.- 2.4.2.1 Zielgruppe: Werbekinder.- 2.4.2.2 Zielgruppe: Erwachsene Bezugspersonen.- 2.4.3 Kommunikanten im sekundären Kommunikationskreis.- 2.4.3.1 Off-Sprecher.- 2.4.3.2 Akteure.- 3 Adressierungsstrategien.- 3.1 Adressat - Adressierung.- 3.2 Einfachadressierung - Mehrfachadressierung.- 3.3 Analysemodell.- 3.4 Adressatentypen in Kinderwerbespots.- 3.5 Adressierungsstrategien in Kinderwerbespots.- 3.5.1 Adressierungstypen.- 3.5.2 Inszenierte Situationen.- 3.6 Adressierungsformen.- 3.6.1 Explizite Adressierungsformen.- 3.6.1.1 Explizite sprachliche Adressierungsformen.- 3.6.1.2 Explizite nichtsprachliche Adressierungsformen.- 3.6.2 Implizite Adressierungsformen.- 3.6.2.1 Implizite sprachliche Adressierungsformen.- 3.6.2.1.1 Kinderspezifische Adressierungsformen.- 3.6.2.1.2 Elternspezifische Adressierungsformen.- 3.6.2.2 Implizite parasprachliche Adressierungsformen.- 3.6.2.3 Implizite nichtsprachliche Adressierungsformen.- 3.6.2.4 Implizite inhaltliche Adressierungsformen: Nutzenaspekte und Argumente.- 3.6.3 Text-Bild-(Ton-)Verknüpfung.- 4 Korpus.- 4.1 Untersuchungszeitraum.- 4.2. Untersuchte Werbemittel.- 4.3 Untersuchte Produktbranchen.- 4.3.1 Spielzeugspots.- 4.3.2 Lebensmittelspots.- 5 Adressierungsformen in Kinderlebensmittelspots.- 5.1 Explizite Adressierungsformen.- 5.1.1 Explizite sprachliche Adressierungsformen.- 5.1.2 Explizite nichtsprachliche Adressierungsformen.- 5.1.3 Zusammenfassung: Explizite Adressierungsformen.- 5.2 Implizite Adressierungsformen.- 5.2.1 Implizite sprachliche Adressierungsformen.- 5.2.1.1 Kinderspezifische Adressierungsformen.- 5.2.1.1.1 Jugendsprachliche und umgangssprachliche Elemente.- 5.2.1.1.2 Sprachspielerische Effekte.- 5.2.1.2 Eltern- bzw. mütterspezifische implizite sprachliche Adressierungsformen.- 5.2.1.3 Zusammenfassung: Implizite sprachliche Adressierungsformen.- 5.2.2 Parasprachliche Adressierungsformen.- 5.2.3 Implizite nichtsprachliche Adressierungsformen.- 5.2.4 Implizite inhaltliche Adressierungsformen: Nutzenaspekte und Argumente.- 5.2.4.1 Grundnutzen.- 5.2.4.2 Zusatznutzen.- 5.2.4.3 Zusammenfassung: Qualitative und quantitative Verteilung von Nutzenaspekten in Kinderlebensmittelspots.- 5.2.5 Text-Bild(-Ton)-Verknüpfung.- 6 Adressierungsformen in Spielzeugspots.- 6.1 Explizite sprachliche Adressierungsformen.- 6.2 Implizite Adressierungsformen.- 6.2.1 Kinderspezifische implizite sprachliche Adressierungsformen.- 6.2.1.1 Jugendsprachliche und umgangssprachliche Elemente.- 6.2.1.2 Sprachspielerische Effekte.- 6.2.2 Implizite parasprachliche Adressierungsformen.- 6.2.3 Implizite nichtsprachliche Adressierungsformen.- 6.2.4 Implizite inhaltliche Adressierungsformen: Nutzenaspekte und Argumente.- 6.2.4.1 Grundnutzen.- 6.2.4.2 Zusatznutzen.- 6.2.4.3 Zusammenfassung: Qualitative und quantitative Verteilung von Nutzenaspekten in Spielzeugspots.- 6.2.5 Text-Bild(-Ton)-Verknüpfung.- 7 Adressierungsstrategien in Kinderwerbespots.- 7.1 Adressierungsstrategien mit Adressierungstyp 1.- 7.2 Adressierungsstrategien mit Adressierungstyp 2.- 8 Zusammenfassung und Ausblick.- 8.1 Tendenzen bei Adressierungsstrategien in Kinderwerbespots.- 8.2 Ausblick.- 9 Bibliografie.- 9.1 Verzeichnis der verwendeten Abkürzungen.- 9.2 Wörterbücher, Lexika, Marktforschung.- 9.3 Sekundärliteratur.- 9.4 Internetseiten.- 10 Anhang.- 10.1 Kinderlebensmittelspots.- 10.1.1 Korpusverzeichnis der Kinderlebensmittelspots.- 10.1.2 Tabelle der kinderspezifischen impliziten sprachlichen Adressierungsformen.- 10.1.3 Tabellen der sprachs