Nicht lieferbar
Zur Geschichte der Pfarrkirche und Pfarrgemeinde St. Salvator Nördlingen von 1381 bis 2016
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt

    Gebundenes Buch

Im Winter 1858 entdeckten Fischer im Rhein bei Xanten eine antike Bronzestatue. Der sog. Xantener Knabe, heute ein Glanzstück des Neuen Museums in Berlin, gibt nach gründlicher Untersuchung mit den Mitteln moderner Technik seine letzten Geheimnisse preis.
Ein Hostienwunder im Jahr 1381 führte in der freien Reichsstadt Nördlingen zunächst zur Errichtung einer Kapelle. Wundersame Ereignisse und der stetig anschwellende Zustrom von Gläubigen machten den Bau einer 1422 geweihten Wallfahrtskirche notwendig. Die Betreuung der Pilger übernahm bis zur Einführung der Reformation ein…mehr

Produktbeschreibung
Im Winter 1858 entdeckten Fischer im Rhein bei Xanten eine antike Bronzestatue. Der sog. Xantener Knabe, heute ein Glanzstück des Neuen Museums in Berlin, gibt nach gründlicher Untersuchung mit den Mitteln moderner Technik seine letzten Geheimnisse preis.
Ein Hostienwunder im Jahr 1381 führte in der freien Reichsstadt Nördlingen zunächst zur Errichtung einer Kapelle. Wundersame Ereignisse und der stetig anschwellende Zustrom von Gläubigen machten den Bau einer 1422 geweihten Wallfahrtskirche notwendig. Die Betreuung der Pilger übernahm bis zur Einführung der Reformation ein Karmeliterkonvent. Erst das bayrische Toleranzedikt von 1803 ermöglichte freie Religi-onsausübung und das Wiedererstehen einer katholischen Gemeinde. Die heutige Salvatorkirche wurde am 24. Juni 1829 neu geweiht, und in der Folgezeit entwickelte sich die katholische Gemeinde zunehmend zu einem ebenbürtigen konfessionellen Partner.
  • Produktdetails
  • Verlag: Schnell & Steiner
  • Seitenzahl: 464
  • Erscheinungstermin: 8. April 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 292mm x 220mm x 38mm
  • Gewicht: 2304g
  • ISBN-13: 9783795424183
  • ISBN-10: 3795424186
  • Artikelnr.: 30201666