12,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Die römische Kunst begegnet uns heute in vielfältiger Weise - in den großen Baudenkmälern im gesamten Imperium Romanum, an Ausgrabungsstätten und in Museen, deren oft reiche Schätze den Besucher faszinieren. Dabei beginnt diese Kunst - im Gegensatz zur griechischen - relativ spät: Erst im Prinzipat des Augustus erlebt sie eine erste Blüte, etwa im Bildschmuck an öffentlichen Gebäuden. In der Folgezeit prägen Herrschaftsideologie und Propaganda der Kaiser Architektur und künstlerische Ausdrucksformen. Wolfgang Wohlmayr stellt in diesem Handbuch Kategorien und Gattungen der römischen Kunst in…mehr

Produktbeschreibung
Die römische Kunst begegnet uns heute in vielfältiger Weise - in den großen Baudenkmälern im gesamten Imperium Romanum, an Ausgrabungsstätten und in Museen, deren oft reiche Schätze den Besucher faszinieren. Dabei beginnt diese Kunst - im Gegensatz zur griechischen - relativ spät: Erst im Prinzipat des Augustus erlebt sie eine erste Blüte, etwa im Bildschmuck an öffentlichen Gebäuden. In der Folgezeit prägen Herrschaftsideologie und Propaganda der Kaiser Architektur und künstlerische Ausdrucksformen. Wolfgang Wohlmayr stellt in diesem Handbuch Kategorien und Gattungen der römischen Kunst in ihrer historischen Entwicklung von den Anfängen bis in die Spätantike vor. Er erläutert, welche Inhalte mit welchen Mitteln dargestellt werden und beschreibt beispielhaft die Ikonographie, mit der vorherrschende Ideen vermittelt werden. Die Bildersprache des antiken Rom wird so in den politischen und sozialen Hintergrund eingeordnet. Dem Leser erschließen sich damit die 'Bedeutungsmuster' ausgewählter Kunstdenkmäler der jeweiligen Epochen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Wbg Academic
  • Seitenzahl: 399
  • Erscheinungstermin: Juni 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 177mm x 30mm
  • Gewicht: 1252g
  • ISBN-13: 9783534257072
  • ISBN-10: 3534257073
  • Artikelnr.: 52619374
Autorenporträt
Wolfgang Wohlmayr, geboren 1959, ist Professor für Klassische Archäologie an der Universität Salzburg. Seine Forschungsschwerpunkte bilden die Geschichte der antiken Kunst sowie hellenistische, römische und provinzialrömische Archäologie.
Rezensionen
"Der Band bietet mit zahlreichen Plänen, Karten und Fotos einen leicht verständlichen Überblick - von Statuen über Wandmalereien bis hin zu den großen Prachtbauten." Westfälische Nachrichten

"Mit 'Die römische Kunst' hat der Verlag Philipp von Zabern einen gut lesbaren und fundierten Überblick zu den bedeutenden Kunstdenkmälern der römischen Kunst herausgebracht, das bald zu einem Standardwerk der Kunstgeschichte avancieren dürfte. Ein umfangreicher Anhang mit erläuternden Anmerkungen, Glossar und ausführlicher Bibliografie runden dieses kompakte Handbuch ab." Manfred Orlick auf Amazon.de

"Ein Grundlagenwerk, das jedem an Kultur interessierten nur zu empfehlen ist." MainPost