49,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 1-2 Wochen
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Wie sieht die Zukunft der Familie aus? Welche Faktoren haben besonderen Einfluss auf Familie - heute und in Zukunft? Und wo liegen die Möglichkeiten und Grenzen der Familienwissenschaft und der Familienpolitik? Die AutorInnen geben Antworten aus interdisziplinärer Perspektive. Sie thematisieren, welche Trends und Entwicklungen sich unter welchen Bedingungen fortsetzen oder umkehren. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Bedeutung von beruflicher Mobilität und Migration, die im europäischen Raum eine immer größere Rolle spielen und spielen werden. Zentral ist zugleich die Frage, wie diese…mehr

Produktbeschreibung
Wie sieht die Zukunft der Familie aus? Welche Faktoren haben besonderen Einfluss auf Familie - heute und in Zukunft? Und wo liegen die Möglichkeiten und Grenzen der Familienwissenschaft und der Familienpolitik? Die AutorInnen geben Antworten aus interdisziplinärer Perspektive. Sie thematisieren, welche Trends und Entwicklungen sich unter welchen Bedingungen fortsetzen oder umkehren. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Bedeutung von beruflicher Mobilität und Migration, die im europäischen Raum eine immer größere Rolle spielen und spielen werden. Zentral ist zugleich die Frage, wie diese Prozesse in adäquater Form wissenschaftlich begleitet und beforscht werden können. Hierzu erfolgt eine Auseinandersetzung mit neuen Entwicklungen im Erhebungszugang und im methodischen Bereich. Nicht zuletzt bietet der Band eine Darstellung interdisziplinärer Anforderungen an die praktische Arbeit von Familienverbänden.
  • Produktdetails
  • Verlag: Verlag Barbara Budrich
  • Seitenzahl: 252
  • Erscheinungstermin: 17. Juli 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 245mm x 173mm x 17mm
  • Gewicht: 608g
  • ISBN-13: 9783847401704
  • ISBN-10: 384740170X
  • Artikelnr.: 40104940
Autorenporträt
Dr. Marina Rupp stellvertretende Leiterin des Staatsinstituts für Familienforschung an der Universität Bamberg; Olaf Kapella Dipl. Sozialpädagoge (FH), Forschungskoordinator und Senior Researcher am Österreichischen Institut für Familienforschung an der Universität Wien; Prof. Dr. Norbert F. Schneider Johannes Gutenberg-Universität Mainz; Direktor des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung, Wiesbaden
Rezensionen
Da das Thema Familie alle Bereiche unserer Gesellschaft berührt, sind die Themen sehr unterschiedlich und breit gefächert, sodass für jede oder jeden interessante Passagen zu finden sind.
Newsletter der Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauen und Gleichstellungsbeauftragte 12/2014
In dem Tagungsband wurden Vorträge abgedruckt, in denen Entwicklungen der letzten Jahre analysiert wurden, die für Familien, Familienforschung und Familienpolitik relevant sind.
Socialnet.de, 01.09.2014

Nicht nur bei der Familie als Lebensform gibt es mittlerweile Pluralität, sondern auch in der Familienforschung, wie die vielfältigen Forschungsansätzes des Bandes zeigen. Dabei wird deutlich, dass die Erforschung der Zukunft der Familie zu neuen Forschungsgebieten führen wird, wie William Lay in seinem Abschlussbeitrag betont.
Bevölkerungsforschung Aktuell 4/2014