Zur Theorie sozialer Systeme - Parsons, Talcott
59,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

1. Vorbemerkung Dieser Band vereinigt eine Reihe von grundlegenden Aufsatzen Tal cott Parsons' zur Theorie der Sozialsysteme. Diese Aufsatze geben zwar nur einen kleinen Ausschnitt aus dem Gesamtwerk von Parsons wieder. Dabei handelt es sich allerdings urn den wichtigsten und grundlegendsten Teil, ohne dessen Kenntnis eine Beurteilung der Theorie Parsons' iiberhaupt nicht moglich ist. Diesem Band wird in Kiirze ein zweiter folgen, der einige Beitrage Parsons zur Theorie der Interaktionsmedien sowie einen Beitrag von Niklas Luhmann zu diesem Thema enthalt (1). Die Herausgabe der beiden Bande…mehr

Produktbeschreibung
1. Vorbemerkung Dieser Band vereinigt eine Reihe von grundlegenden Aufsatzen Tal cott Parsons' zur Theorie der Sozialsysteme. Diese Aufsatze geben zwar nur einen kleinen Ausschnitt aus dem Gesamtwerk von Parsons wieder. Dabei handelt es sich allerdings urn den wichtigsten und grundlegendsten Teil, ohne dessen Kenntnis eine Beurteilung der Theorie Parsons' iiberhaupt nicht moglich ist. Diesem Band wird in Kiirze ein zweiter folgen, der einige Beitrage Parsons zur Theorie der Interaktionsmedien sowie einen Beitrag von Niklas Luhmann zu diesem Thema enthalt (1). Die Herausgabe der beiden Bande zur Theorie der Sozialsysteme und der Theorie der Interaktionsmedien ist ein Versuch, die Auseinandersetzungen mit der gesellschaftlichen Systemtheorie (2) auf der Grundlagen ebene zu erganzen. Dieses Buch und seine Einleitung wendet sich vor aHem an Stud en ten und andere Leser, die Parsons noch nicht oder nur wenig kennen. Man konnte freilich - iiberspitzt - sagen, d~ kaum jemand Parsons wirklich kennt. Einer der Hauptgriinde dafiir liegt in dem Umfang seiner Arbeiten, ein anderer in der Schwierigkeit jedes Versuchs, Parsons' theoretische Argumente im ersten Anlauf zu begreifen. Daher sind viele Argumente verkiirzt oder aufgrund von Rezeptionen aus zweiter oder dritter Hand zur Kenntnis genommen worden. Dabei haben sie sich mit zahlreichen Vorurteilen vermischt (3), so d~ vielfach die bestehenden Kenntnisse iiber Parsons ein Konglo merat aus theoretischen und ideologischen Argumenten darstellen.
  • Produktdetails
  • Studienbücher zur Sozialwissenschaft 14
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-531-21126-8
  • 1976.
  • Seitenzahl: 324
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 1976
  • Deutsch
  • Abmessung: 203mm x 127mm x 17mm
  • Gewicht: 353g
  • ISBN-13: 9783531211268
  • ISBN-10: 3531211269
  • Artikelnr.: 24062753
Autorenporträt
Dr. Stefan Jensen ist Privatgelehrter; frühere Tätigkeit: Arbeit in Internationalen Forschungsorganisationen, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut (Berlin), wissenschaftlicher Tutor und Lehrbeauftragter an mehreren Universitäten, Gastprofessor an der HdK Berlin. Forschungsschwerpunkte: Systemtheorie, Konstruktivismus.
Inhaltsangabe
1. Vorbemerkung.- 1.1 Zur Beurteilung Parsons'.- 1.2 Die konstruktivistische Basis der Systemtheorie.- 1.3 Systeme als Modellbildungen.- 2. Handlungstheorie.- 2.1 Verhalten und Handeln.- 2.2 Anthropologische Grundlagen der Handlungstheorie.- 2.3 Das Ordnungsproblem.- 2.4 Handeln, Handlung und Systembildung.- 2.5 Empirische und theoretische Systeme.- 2.6 Aufbau von Handlungssystemen.- 2.7 Handlungssysteme als "Programme".- 2.8 Die einzelnen Handlungssubsysteme.- 3. Interaktion und der Aufbau der Sozialsysteme.- 3.1 Ebenen der Sozialorganisation.- 3.2 Die Struktur von Sozialsystemen.- 3.3 Entfaltung und Veränderung von Systemen.- 3.4 Funktionsprobleme.- 3.5 Interaktionsmedien.- Anmerkungen.- Der Begriff "Sozialsystem" als theoretisches Instrument.- Der kognitive Wegweiser des Analytikers.- Wissenschaftliche Mythologisierung.- System, Interpénétration und Funktion.- Das Sozialsystem.- Schluß.- Anmerkungen.- Empfohlene Literatur.- Zur Allgemeinen Theorie in der Soziologie.- Die Organisationsebenen der Sozialstruktur.- Der Sozialprozeß als Input/Output-Austausch.- Der Sozialisationsprozeß und seine Bezugsgruppenstruktur.- Schlußbemerkung.- Anmerkungen.- Der Begriff der Gesellschaft: Seine Elemente und ihre Verknüpfungen.- Handeln - das allgemeine Begriffsschema.- Der Begriff des "Sozialsystems".- Der Begriff der "Gesellschaft".- Das gesellschaftliche Gemeinwesen und seine Umwelt.- Das Kultursystem als Umwelt der Gesellschaft.- Persönlichkeit als Umwelt der Gesellschaft.- Organismus und physische Bedingungen als Umwelt der Gesellschaft.- Gesellschaftliche Gemeinwesen und Autarkie.- Die strukturellen Komponenten von Gesellschaften.- Prozeß und Wandel.- Ein Paradigma evolutionären Wandels.- Die Differenzierung von Subsystemen der Gesellschaft.- Stufen in der Evolution von Gesellschaften.- Anmerkungen.- Grundzüge des Sozialsystems.- Zusammenfassung.- 1. Einleitung.- 1.1 Der Begriff des "Sozialsystems".- 1.2 Sozial- und Kultursysteme.- 1.3 Sozialsystem und Individuum.- I. Ein Paradigma für die Analyse von Sozialsystemen.- 1. Strukturelle und funktionale Analyse.- 2. Dynamische Analyse.- 3. Die Hierarchie der Kontrollbeziehungen.- 4. Kontrollbeziehungen innerhalb des Sozialsystems.- 4.1 Die Funktion der Strukturerhaltung.- 4.2 Die Funktion der Zielorientierung.- 4.3 Die Funktion der Adaptation.- 4.4 Die Funktion der Integration.- II. Kategorien der Sozialstruktur.- 1. Soziale Interaktion und Rollen.- 1.1 Die Begriffe "Rolle" und "Kollektiv".- 2. Werte und Normen.- 3. Die Struktur komplexer Systeme.- 3.1 Der Begriff der Gesellschaft.- 3.2 Die Segmentierung sozialer Einheiten.- 3.3 Die Spezifizierung normativer Kultur.- 3.4 Die Integration von Gesellschaft als Kollektiv.- 4. Formen der Differenzierung innerhalb von Gesellschaften.- 4.1 Verwandtschaft und die Verbindung mit der Persönlichkeit.- 5. Die Differenzierung politischer Strukturen.- 5.1 Die strukturelle Ausdifferenzierung der Wirtschaft aus anderen Subsystemen.- 5.2 Geld und Macht.- 6. Einige Grenzen politischer und ökonomischer Spezialisierung.- 6.1 Funktionale Differenzierung von Normen und Werten.- 7. Differenzierung zwischen den Funktionen der Strukturerhaltung und der Integration.- 7.1 Strukturen mit integrativem Primat.- 7.2 Schichtung.- III. Die Dynamik sozialen Gleichgewichts.- 1. Gesellschaftliche Ressourcen: Input- und Output- Kategorien.- 1.1 Ressourcen-Verarbeitung im System.- 1.2 Ein Beispiel: Die Sozialisation von motivationalen Fähigkeiten.- 1.3 Die Allokation der Mittel auf operative Einheiten.- 1.4 Die Verwertung von Ressourcen.- 2. Kontrollmechanismen der Ressourcenverarbeitung.- 2.1 Geld.- 2.2 "Reale Einsätze".- 2.3 Macht.- 2.4 Integrative Kommunikation.- 3. Zusammenfassung der Gleichgewichtsprozesse.- IV. Das Problem des Strukturwandels.- 1. Der Ursprung strukturellen Wandels.- 1.1 Exogene Quellen der Veränderung.- 1.2 Endogene Quellen: Spannungen.- 1.3 Veränderungsfaktoren.- 2. Die Wirkung der Kräfte des Wandels.- 3. Typen von Prozessen des Strukturwandels.- 3.1 Die Ausdifferenzierung der Berufsrollen aus der Verwandtschaft.- 3.2 Wandel im gesellschaftlichen Wertesystem.- Nachbemerkung.- Anmerkungen.- Sozialsysteme.- Sozialsysteme und das Handlungssystem.- Das Sozialsystem und seine Umwelten.- Gesellschaft und gesellschaftliches Gemeinwesen.- Kulturelles System und politisches System.- Solidarität und die Wirtschaft.- Generalisierte Austauschmedien.- Gesellschaften und ihre Umwelten.- Noch einmal: die Austauschmedien.- Anmerkungen des Herausgebers.- Literatur.