13,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
7 °P sammeln
  • Format: PDF

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Didaktik - Biologie, Note: 1,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Ziele der Stunde 1.1. Zentrales Stundenziel Die SuS erklären die Regulation der Genaktivität bei Prokaryoten am Beispiel des lac-Operons bei E. coli, indem sie die relevanten Informationen aus einem Informationstext auswählen, ein Modell erstellen und dieses unter Verwendung von Fachsprache präsentieren. 1.2. Teilziele im Überblick 1. Stunde: Die SuS schulen ihre Fähigkeiten im Umgang mit Diagrammen und ihrer Informationsentnahme. Die SuS beleuchten ein ihnen neues Phänomen vor…mehr

Produktbeschreibung
Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Didaktik - Biologie, Note: 1,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Ziele der Stunde 1.1. Zentrales Stundenziel Die SuS erklären die Regulation der Genaktivität bei Prokaryoten am Beispiel des lac-Operons bei E. coli, indem sie die relevanten Informationen aus einem Informationstext auswählen, ein Modell erstellen und dieses unter Verwendung von Fachsprache präsentieren. 1.2. Teilziele im Überblick 1. Stunde: Die SuS schulen ihre Fähigkeiten im Umgang mit Diagrammen und ihrer Informationsentnahme. Die SuS beleuchten ein ihnen neues Phänomen vor ihrem Wissenshorizont, erkennen ein Problem und formulieren mögliche Erklärungen in Form von Hypothesen. Die SuS schulen ihre Fähigkeit, Informationen aus einer Textvorlage zu entnehmen zu ordnen und die Fachbegriffe, die ihnen im weiteren Verlauf ermöglichen, den Unterrichtsgegenstand nachvollziehen zu können, in Form eines Glossars zu verschriftlichen. Die SuS tauschen sich mit einem Partner über die gewonnenen Informationen aus, klären ggf. Fragen und nehmen Korrekturen vor. 2. Stunde: Die SuS üben sich in der Anwendung kooperativer Lernformen, im Speziellen des Think-Pair-Share-Verfahrens. Die SuS bauen ihre Fähigkeit aus, in Gruppenarbeit mithilfe eines Textes ein Modell zu erstellen, das die die Informationen aus dem Text veranschaulicht. Die SuS lernen, gemeinsam Lösungswege zu finden und zu verfolgen, sowie im Team zu arbeiten, wodurch sie wichtige kommunikative und soziale Kompetenzen erwerben. Die SuS schulen ihre Fähigkeit, ihre Ergebnisse im Plenum zu präsentieren, gemeinsam zu überprüfen und ggf. zu korrigieren. Die SuS prüfen ihre zuvor formulierten Hypothesen vor dem Hintergrund des neuen Wissens und formulieren eine abschließende Antwort auf die Ausgangsfrage. Die SuS üben sich in der Reorganisation ihres Wissens, indem sie die in der Stunde erarbeiteten Ergebnisse in eine schematische Zeichnung übertragen.