Versuchungen - Modelmog, Ilse
49,95
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Ausgegangen wird von der Grundthese, daß Frauen Erkenntnisträgerinnen sind. Durch bewußte Entscheidung und Gestaltungswillen nehmen sie Einfluß auf den kulturellen Prozeß. Sie bilden überall dort Gegenkultur aus, wo sie den Geschlechtszirkel fester Subjektzuschreibungen durchbrechen.Dabei handelt es sich um Vorgänge sozialer Energie: von Vernunft und Leidenschaft als Versuchungen.…mehr

Produktbeschreibung
Ausgegangen wird von der Grundthese, daß Frauen Erkenntnisträgerinnen sind. Durch bewußte Entscheidung und Gestaltungswillen nehmen sie Einfluß auf den kulturellen Prozeß. Sie bilden überall dort Gegenkultur aus, wo sie den Geschlechtszirkel fester Subjektzuschreibungen durchbrechen.Dabei handelt es sich um Vorgänge sozialer Energie: von Vernunft und Leidenschaft als Versuchungen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • 1994.
  • Seitenzahl: 264
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 1994
  • Deutsch
  • Abmessung: 227mm x 156mm x 14mm
  • Gewicht: 390g
  • ISBN-13: 9783531126371
  • ISBN-10: 3531126377
  • Artikelnr.: 25215419
Autorenporträt
Dr. Ilse Modelmog ist Hochschullehrerin für Soziologie an der Universität Oldenburg.
Inhaltsangabe
Anflug.- Vorauseilende Gedanken.- Theoretische Erwägungen.- 1. Wissenschaft: ein kulturelles Deutungssystem.- 2. Objekt oder Subjekt?.- 3. Produktive Unruhe statt Ordnung.- 4. Gegenkultur und Selbstbeschreibung.- 5. Die ländliche Szene.- Auflösungen und Annäherungen.- 1. Grenzüberschreitung als Gegenerfahrung.- 2. Form und Formloses.- 3. Die Ordnung der Triebe?.- Historische Zeichen.- 1. Verwandlungen und Vermischungen.- 2. Wenn Aristoteles gekocht hätte.- 3 Mit der Natur sprechen.- 4. Utopie des Irreversiblen.- 5. Lebendigkeit als Hoffnungswert.- Die Empirie.- 1. Relation und soziale Energie.- 2. Eine ganz persönliche Überleitung.- 3. Bewußtseins-Collage: Zur Methode.- 4. Der Wortfächer als Sprachspiel.- 5. Leben als Zitat und Einfall.- 6. Exkurs: Das Ammerland.- Landhunger und die Folgen - Woher der Wind weht - Hausleute, Köter, Anbauern, Bauern - Höhere Erträge durch Industrialisierung? - Dorfformen und ihre Häuser.- Paradoxe Beziehungsgeflechte.- 1. Das Paar, das es nicht gibt.- 2. Die abwesende Mutter.- 3. Das stille Einverständnis.- Variationen über Versuchungen.- 1. Arbeit: Last und Lust.- Die sinnlichen Tätigkeiten - Drinnen und draußen - Die Wanderhaushaltsschule und protestantische Tugenden - Ornamente der Aggression.- 2. Körper: Beharrung und Bewegung.- Der bewegte Körper, der sich bewegende Leib - "Ich hatte viele Hitzen" - Die Braut trug Schwarz.- Exkurs: Der Schmuck: Zwang und Zierde.- Die silberne Biene.- 3. Essen: Pflicht und Privileg.- "Natürliche" Nahrung - Das größte Stück Fleisch - Tischgespräche und andere Privilegien.- 4. Natur: Gefährdung und Glück.- Öffentliche und private Natur - Namenlose Natur - Das flüchtige Glück oder die Macht der Bilder.- 5. Gegenkulturelle Porträts: Wunschfiguren.- Die Häklerin.- Die Treiberin.- Die Töpferin.- Gegenkultur: Spiel und Struktur.- Anmerkungen.- Literatur.