54,99 €
inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
Entspannt einkaufen: verlängerte Rückgabefrist1) bis zum 15.01.2023
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Im ersten Teil dieses Forschungsberichtes wird eine Literaturübersicht über die Verfahren zur Einführung von Fluor in organische Verbindungen gegeben. Es wurde die gesamte Literatur auf dem Gebiet der organischen Fluorchemie bis 1962 berücksichtigt. Auf die Wiedergabe der sehr zahlreichen Patentschriften zur Frage der Fluorierung organischer Verbindungen wurde, wenn es sich nicht um grundsätzlich Neues handelt, verzichtet. Der zweite Teil der Arbeit befaßt sich mit der Fluorierung organischer Verbindungen durch Schwefeltetrafluorid. Dieses Fluorierungsreagenz ist in der Lage, Sauerstoff in …mehr

Produktbeschreibung
Im ersten Teil dieses Forschungsberichtes wird eine Literaturübersicht über die Verfahren zur Einführung von Fluor in organische Verbindungen gegeben. Es wurde die gesamte Literatur auf dem Gebiet der organischen Fluorchemie bis 1962 berücksichtigt. Auf die Wiedergabe der sehr zahlreichen Patentschriften zur Frage der Fluorierung organischer Verbindungen wurde, wenn es sich nicht um grundsätzlich Neues handelt, verzichtet. Der zweite Teil der Arbeit befaßt sich mit der Fluorierung organischer Verbindungen durch Schwefeltetrafluorid. Dieses Fluorierungsreagenz ist in der Lage, Sauerstoff in organischen Verbin dungen sehr selektiv durch Fluor zu ersetzen, Carbonylgruppen zum Beispiel werden in )CF-Gruppen und Carboxylgruppen in -CF-Gruppen übergeführt. 2 3 Am Beispiel der Fluorierung von Chlor acetaldehyd wird gezeigt, welche vorteil haften Möglichkeiten für die Umsetzung einer reaktiven, zu Polymerisations und Verharzungsreaktionen neigenden Carbonylvyrbindungen mit Schwefel tetrafluorid bestehen. Neben der Acetalisierung empfiehlt sich hier die Verwen dung von flüssigem Schwefeldioxid als Lösungsmittel, das möglicherweise über eine lockere Additionsverbindung einen stabilisierenden Effekt auf den Aldehyd ausübt und so eine hohe Ausbeute bei der Umsetzung mit Schwefeltetrafluorid bewirkt. Prof. Dr.-Ing. habil. FRIEDRICH ASINGER Dipl.-Chem. Dr. rer. nato BERNHARD FELL Dipl.-Chem. J OHANNES M. J. TETTEROO 94 6. Literaturverzeichnis [1] MOlS SAN, H., C. R. hebd. Seanees Aead. Sei. 102, 1543 (1886). [2] MOISSAN, H., C. R. hebd. Seanees Aead. Sei. 103, 202 (1886). [3] MOISSAN, H., C. R. hebd. Seanees Aead. Sei. 103, 256 (1886). [4] MOISSAN, H., C. R. hebd. Seanees Aead. Sei. 125, 505 (1897).