13,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
7 °P sammeln
  • Format: PDF

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Didaktik - Englisch - Pädagogik, Sprachwissenschaft, Note: 2, Universität zu Köln (Englisches Seminar), Veranstaltung: Hauptseminar: Fachdidaktik, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung: Diese Hausarbeit ist der Entwurf einer Unterrichtsstunde, in der eine Szene aus dem Film „The Graduate“ analysiert werden soll. Diese Szene dauert im Film von 20’00’’ bis 23’30’’ und zeigt Benjamins Geburtstagsparty. Ben hat von seinen Eltern einen Taucheranzug bekommen und soll diesen nun im Gartenpool der Familie vorführen. Die Analyse beschäftigt sich mit…mehr

Produktbeschreibung
Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Didaktik - Englisch - Pädagogik, Sprachwissenschaft, Note: 2, Universität zu Köln (Englisches Seminar), Veranstaltung: Hauptseminar: Fachdidaktik, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung: Diese Hausarbeit ist der Entwurf einer Unterrichtsstunde, in der eine Szene aus dem Film „The Graduate“ analysiert werden soll. Diese Szene dauert im Film von 20’00’’ bis 23’30’’ und zeigt Benjamins Geburtstagsparty. Ben hat von seinen Eltern einen Taucheranzug bekommen und soll diesen nun im Gartenpool der Familie vorführen. Die Analyse beschäftigt sich mit dem vermittelten Inhalt, der Art und Weise dieser Vermittlung auf der Ebene filmischer Mittel und mit der Interpretation der Szene sowie ihrer Einordnung in den Gesamtkontext des Films. Zu jedem dieser Gebiete werden einige Fragen gestellt, die den Schülern beim Erarbeiten der Ergebnisse helfen sollen. Ich möchte mich hierbei auf relativ kurze und weniger komplexe Fragen beschränken, als dies in einer Klausur üblich wäre. Im folgenden präsentiere ich die Aufgabenstellung, so wie ich sie in der Stunde stellen möchte. Hier bemühe ich mich um eine induktiv heranführende Fragestellung, in der die Schüler zuerst das Gesehene beschreiben und dann interpretieren sollen. Im Anschluss an die Fragen schreibe ich jeweils, was ich mir als Ergebnis wünsche, das hauptsächlich durch Wortmeldungen der Schüler zusammengetragen werden soll. Das Unterrichtsgespräch stelle ich mir als Lehrer-Schüler-Gespräch auf Englisch mit der gesamten Klasse als Gruppe vor. Jedoch können einige Aufgaben auch gut in Kleingruppen erst diskutiert und dann der gesamten Klasse vorgetragen werden. Hierfür eignen sich vor allem Aufgaben, bei denen Eindrücke geäußert werden sollen, die sich von Schüler zu Schüler wahrscheinlich unterscheiden. (z. B. “Describe the soundtrack and what effect it has on the spectator.”) Bei dieser Analyse wird vorausgesetzt, dass der Film (oder zumindest das Buch) bekannt ist und bereits vorbesprochen wurde und die Schüler mit dem Grundvokabular der Filmanalyse vertraut sind. Die Szene wird in einem Stück gezeigt, da sie nicht länger als 5 Minuten dauert (3:30 Minuten). Laut Statistik gibt es bei dieser Länge einen Behaltenseffekt von ca. 90%1 und eine Pause bei der Vorführung ist demnach nicht nötig. Die Schüler sollen sich während der Vorführung, wo sinnvoll, Notizen machen.