Broschiertes Buch

Der "anleitende Erziehungsstil" ist weder "autoritär" noch "antiautoritär". Eltern lernen und erfahren, wie sie Eltern sein und eine positive elterliche Autorität übernehmen können, ohne auf körperliche Strafen, seelische Verletzungen oder auf sonstige entwürdigende Erziehungsmaßnahmen zurückgreifen zu müssen. Ziel des Elternkurses ist es, die Gestaltungsmöglichkeiten auch der Kinder, ihre Mitsprache und Mitbestimmungsmöglichkeiten zu entwickeln und den Blick nicht auf die Defizite, sondern auf die vorhandenen Stärken sowohl der Kinder als auch der Eltern zu richten.…mehr

Produktbeschreibung
Der "anleitende Erziehungsstil" ist weder "autoritär" noch "antiautoritär". Eltern lernen und erfahren, wie sie Eltern sein und eine positive elterliche Autorität übernehmen können, ohne auf körperliche Strafen, seelische Verletzungen oder auf sonstige entwürdigende Erziehungsmaßnahmen zurückgreifen zu müssen. Ziel des Elternkurses ist es, die Gestaltungsmöglichkeiten auch der Kinder, ihre Mitsprache und Mitbestimmungsmöglichkeiten zu entwickeln und den Blick nicht auf die Defizite, sondern auf die vorhandenen Stärken sowohl der Kinder als auch der Eltern zu richten.
  • Produktdetails
  • Verlag: Urania, Freiburg
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 156
  • Erscheinungstermin: März 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 205mm x 126mm x 10mm
  • Gewicht: 198g
  • ISBN-13: 9783451611117
  • ISBN-10: 3451611112
  • Artikelnr.: 34625057
Autorenporträt
Paula Honkanen-Schoberth ist Vorstandsmitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutzzentren. Sie wirkte federführend bei der Ausarbeitung des Elternkurs-Konzepts und -Programms "Starke Eltern - starke Kinder" mit.