35,00 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

Diejenigen Hirnareale, die eine reale Handlung steuern, und jene Stellen in unserem Gehirn, die bei der "bloßen" Vorstellung ebenjener Handlung aktiv sind, lassen sich physiologisch nicht unterscheiden - was wir tun und was wir zu tun uns vorstellen, ist im Gehirn ein und dasselbe. Dieser Befund läßt sich therapeutisch nutzen - mit IRT. Bei der Behandlung von Schmerzen, aber auch bei der kinetischen Wiederherstellung verunfallter oder rheumatisch oder nach chirurgischem Eingriff beeinträchtigter Gliedmaßen. Das Buch führt vor, wie man hierbei vorgehen kann und gibt ausführliche praktische…mehr

Produktbeschreibung
Diejenigen Hirnareale, die eine reale Handlung steuern, und jene Stellen in unserem Gehirn, die bei der "bloßen" Vorstellung ebenjener Handlung aktiv sind, lassen sich physiologisch nicht unterscheiden - was wir tun und was wir zu tun uns vorstellen, ist im Gehirn ein und dasselbe.
Dieser Befund läßt sich therapeutisch nutzen - mit IRT. Bei der Behandlung von Schmerzen, aber auch bei der kinetischen Wiederherstellung verunfallter oder rheumatisch oder nach chirurgischem Eingriff beeinträchtigter Gliedmaßen.
Das Buch führt vor, wie man hierbei vorgehen kann und gibt ausführliche praktische Beispiele und Übungsanleitungen. Auf den Lindauer Psychotherapie-Tagen 2006 und 2007 hatten Paul Meyer und Konrad Maurer das Imaginative Resonanz Training vorgestellt. Parallel wurden am Uni-Klinikum Frankfurt am Main empirische Grundlagen für das IRT erhoben und hinsichtlich der Heilung von Phantomschmerzen in der Fachzeitschrift "Psychiatric Research Neuroimaging" 2012 veröffentlicht.
In Meyers und Maurers Buch wird die Grundmethode erläutert und an vielen Beispielen und in Übungen detailliert vorgestellt.