Reiseverkehrsbetriebslehre - Kamphausen, Rudolf E.
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Die "Reiseverkehrsbetriebslehre" nimmt in der bisherigen Literatur eher einen unterge ordneten Stell en wert ein. Die gangige Darstellung allgemeiner betriebswirtschaftlicher Inhalte fiir Reiseverkehrsuntemehmen ist weniger geeignet, die Anforderungen des dualen Ausbildungssystems zu erfullen. Zudem sind zeitgemliBe Aspekte meist ausgeklarnmert. Themen wie Verkehr und Umwelt, die Zusammenhange zwischen Okonomie und Okologie werden nur am Rande oder gar nicht erwrumt. Eine modeme "Reiseverkehrsbetriebslehre" muB die Zusammenhange zwischen dem Produkt Urlaub, dem Hersteller Urlaub und der…mehr

Produktbeschreibung
Die "Reiseverkehrsbetriebslehre" nimmt in der bisherigen Literatur eher einen unterge ordneten Stell en wert ein. Die gangige Darstellung allgemeiner betriebswirtschaftlicher Inhalte fiir Reiseverkehrsuntemehmen ist weniger geeignet, die Anforderungen des dualen Ausbildungssystems zu erfullen. Zudem sind zeitgemliBe Aspekte meist ausgeklarnmert. Themen wie Verkehr und Umwelt, die Zusammenhange zwischen Okonomie und Okologie werden nur am Rande oder gar nicht erwrumt. Eine modeme "Reiseverkehrsbetriebslehre" muB die Zusammenhange zwischen dem Produkt Urlaub, dem Hersteller Urlaub und der Tourismuspolitik herstellen, urn somit ein Konzept fiir die Freizeit-und Lebensstilgruppen zu finden. Die verschiedenen Urlaubskonsumenten mussen analysiert werden, urn eine touristische Kultur zu schaffen, die Konsum und Umwelt in Einklang bringt. Die vorliegende "Reiseverkehrsbetriebslehre" greift diese Zusammenhange auf, verknupft sie mit priifungsrelevanten Fragen und ist somit unterrichtsbegleitende Lektiire und Prii fungsvorbereitungsbuch zugleich. Dariiber hinaus gibt dieses Buch Anregungen und Vor schlage fiir Arbeitsgruppen in der Berufsschule, die den Lehrem und Lehrerinnen des Faches "Reiseverkehrsbetriebslehre" sehr nutzlich sein werden. Letztendlich solI das Buch auch Anregung fiir ein Umdenken in den Reiseuntemehmen sein. Schlagworte wie "sanfter Tourismus" durfen nicht weiter nur Etikette sein, sondem sollten auch im Rahmen der Ausbildung verrnittelt werden. Das Lehrbuch wendet sich auch an angehende Touristikfachwirte. So beriicksichtigt es neben dem Rahmenstoffplan fiir den/die "Reiseverkehrskaufmann/-frau" auch den Rah menstoffplan des Deutschen Industrie- und Handelstages (DIHT) fiir die IHK Weiterbildung zurn/zur "Touristikfachwirt/in".
  • Produktdetails
  • Verlag: Gabler
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 196
  • Erscheinungstermin: 27. August 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 244mm x 170mm x 10mm
  • Gewicht: 348g
  • ISBN-13: 9783322984630
  • ISBN-10: 332298463X
  • Artikelnr.: 39173612
Autorenporträt
Rudolf E. Kamphausen ist staatlich geprüfter Betriebswirt. Er arbeitet als freier Dozent bei der TÜV-Akademie Rheinland und ist Prüfer bei der IHK Köln.
Inhaltsangabe
1. Einführung in die Reiseverkehrsbetriebslehre.- 1.1 Freizeit und Urlaub als wirtschaftlicher und ökologischer Faktor.- 1.2 Das Produkt Urlaub.- 1.3 Die Hersteller von Urlaub.- 1.4 Tourismuspolitik.- 1.5 Die verschiedenen Urlaubstypen.- 1.6 Das Tourismuskonzept.- 1.7 Die Zubringer (Verkehrsträger) zu den Urlaubsorten.- 1.8 Wiederholungsfragen zu diesem Kapitel.- 1.9 Arbeitsgruppen zu diesem Kapitel.- 2. Rechtsgrundlagen und Vertragswesen im Reiseverkehr.- 2.1 Das Reisevertragsgesetz.- 2.2 Allgemeine Reisebedingungen.- 2.3 Abschluß des Reisevertrages.- 2.4 Bezahlung des Reisepreises.- 2.5 Leistungen des Reiseveranstalters.- 2.6 Leistungs- und Preisänderungen.- 2.7 Rücktritt durch den Kunden, Umbuchung, Ersatzpersonen.- 2.8 Nicht in Anspruch genommene Leistungen.- 2.9 Rücktritt oder Kündigung des Reiseveranstalters.- 2.10 Aufhebung des Vertrages wegen außergewöhnlicher Umstände.- 2.11 Haftung des Reiseveranstalters.- 2.12 Gewährleistung.- 2.13 Beschränkung der Haftung.- 2.14 Mitwirkungspflicht.- 2.15 Ausschluß von Ansprüchen und Verjährung.- 2.16 Paß-, Visa- und Gesundheitsvorschriften.- 2.17 Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen.- 2.18 Gerichtsstand.- 2.19 Prognosen für ein europäisches Reiserecht.- 2.20 Wiederholungsfragen zu diesem Kapitel.- 2.21 Arbeitsgruppen zu diesem Kapitel.- 3. Die Versicherung im Reiseverkehr.- 3.1 Einführung in die Versicherungsarten im Reiseverkehr.- 3.2 Reise-Rücktrittskosten-Versicherung.- 3.2.1 Fragen zur Reise-Rücktrittskosten-Versicherung.- 3.3 Versicherung von Beistandsleistungen auf Reisen und Rücktransportkosten.- 3.3.1 Fragen zur Versicherung von Beistandsleistungen auf Reisen und Rücktransportkosten.- 3.4 Reisegepäck-Versicherung.- 3.4.1 Fragen zur Reisegepäck-Versicherung.- 3.5 Reise-Krankenversicherung.- 3.5.1 Fragen zur Reise-Krankenversicherung.- 3.6 Reise-Unfallversicherung.- 3.6.1 Fragen zur Reise-Unfallversicherung.- 3.7 Reise-Haftpflichtversicherung.- 3.8 Muster für Antrag auf Spezial-Haftpflichtversicherungen für Reiseunternehmen.- 4. Reisebüro und Reiseveranstalter.- 4.1 Einführung.- 4.2 Marktforschung im Reisebüro.- 4.2.1 Was ist Marktforschung?.- 4.2.1.1 Was bedeutet Marktforschung für das Reisebüro?.- 4.2.1.2 Formen der Marktforschung.- 4.2.1.3 Umweltanalyse des Reisebüros.- 4.2.1.4 Marktanalyse des Reisebüros.- 4.2.1.5 Die Standortbestimmung des Reisebüros.- 4.2.1.6 Das Personal des Reisebüros.- 4.2.1.7 Die Konkurrenzanalyse.- 4.2.1.8 Kundenstruktur und Verhalten der Kunden eines Reisebüros.- 4.2.1.9 Die Betriebsstatistik im Reisebüro.- 4.2.1.10 Grundbetrachtung zur Erstellung eines Marketingkonzeptes.- 4.3 Wiederholungsfragen zu diesem Kapitel.- 4.4 Arbeitsgruppen zu diesem Kapitel.- 5. Kur- und Bäderbetrieb.- 5.1 Einführung in die Grundlagen für den Kur- und Bäderbetrieb.- 5.2 Grundlagen der Kurortbehandlung.- 5.3 Indikationen.- 5.4 Gliederung der Artbezeichnungen.- 5.5 Voraussetzungen für die Artbezeichnungen.- 5.6 Kur- und Erholungseinrichtungen.- 5.7 Kurortcharakter.- 5.8 Kurtaxerhebung.- 5.9 Wiederholungsfragen zu diesem Kapitel.- 6. Fremdenverkehrslehre.- 6.1 Grundlagen des Fremdenverkehrs.- 6.2 Grundlagen der Fremdenverkehrspolitik.- 6.3 Volkswirtschaftliche Bedeutung der Fremdenverkehrswirtschaft.- 6.3.1 Einkommens- und Wertschöpfungsfunktion.- 6.3.2 Unmittelbare Einkommen aus dem Fremdenverkehr.- 6.3.3 Mittelbare Einkommen aus dem Fremdenverkehr.- 6.3.4 Anteil der Fremdenverkehrswirtschaft am Bruttosozialprodukt.- 6.3.5 Gesamtwirtschaftliche Multiplikatoreffekte.- 6.4 Maßnahmen zur Steigerung der Wirtschaftskraft des Fremdenverkehrs.- 6.4.1 Marketing im Unternehmen.- 6.4.2 Überbetriebliches Marketing.- 6.4.3 Marketing im Ausland für Reisen nach Deutschland.- 6.4.4 Internationale Zusammenarbeit.- 6.5 Wiederholungsfragen zu diesem Kapitel.- 6.6 Arbeitsgruppen zu diesem Kapitel.- 7. Tourismus-Marketing.- 7.1 Grundlagen des Tourismus-Marketing.- 7.1.1 Überlegungen zum Marketing im deutschen Tourismus.- 7.1.2 Vertikales Mar