Optimale Bestellmenge (Optimum Ordering Quantity) in Zeiten des e-commerce - Scheffold, Jan Christof
11,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Wirtschaftsingenieurwesen, Note: 2,0, Hochschule Bremen (Internationales Wirtschaftsingenieurwesen), Veranstaltung: Supply Chain Management, Sprache: Deutsch, Abstract: Vorliegende Arbeit thematisiert die praktische Verwendung der optimalen Bestellmenge in Zeiten des e-commerce.
Die bereits sehr früh erkannten Gesetzmässigkeiten über Economies of scale, Effekte von Massenproduktionen und das Gesetz der Fixkostendegression besagen, dass mit steigende Ausbringungsmenge auch die Stückkosten sinken, sofern fixe Kosten zu
…mehr

Produktbeschreibung
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Wirtschaftsingenieurwesen, Note: 2,0, Hochschule Bremen (Internationales Wirtschaftsingenieurwesen), Veranstaltung: Supply Chain Management, Sprache: Deutsch, Abstract: Vorliegende Arbeit thematisiert die praktische Verwendung der optimalen Bestellmenge in Zeiten des e-commerce.

Die bereits sehr früh erkannten Gesetzmässigkeiten über Economies of scale, Effekte von Massenproduktionen und das Gesetz der Fixkostendegression besagen, dass mit steigende Ausbringungsmenge auch die Stückkosten sinken, sofern fixe Kosten zu Grunde liegen.
Diese Gesetzmässigkeit spiegelt sich in verschiedenen Bereichen des Unternehmens wieder. So spricht man in der Beschaffung von "optimaler Bestellmenge", in der Produktion von "optimaler Losgrösse" und der Vertrieb spricht von "optimaler Liefermenge". Schon dadurch wird die Abhängigkeit verdeutlicht.
Das natürliche Streben zum Optimum hat jedoch seine Grenzen. Denn selbst -oder gerade - wenn jeder variable Parameter mit einbezogen würde, scheiterte der Wunsch nach einer voraussagbaren optimalen Bestellmenge an den Faktoren Komplexität und Zufall, oder Chaos.
Um dieses zu veranschaulichen möchte ich gerne ein Zitat anbringen:

"Es ist alles interdependent, ungewiß und im Prinzip kaum zurechenbar. (...) Dies führt (...) zum wissentlichen Einbezug von Halbwahrheiten und evtl. sogar Fehlern. (...) Oberstes und damit vorrangiges Ziel des ganzen Prozesses ist dabei das der Problemlösung."

Im folgenden Text möchte ich zunächst auf die theoretischen Grundlagen der optimalen Bestellmenge eingehen und deren Berechnung mittels vereinfachter Formel erläutern.
Dann wird die Systemtheorie in genauerer Analyse als für die Praxis nicht isoliert anwendbar dargestellt.
Anhand beeinflussender Faktoren, welche auf die optimale Bestellmenge einwirken, wird schliesslich der Eindruck über die vorherrschende Komplexität deutlich. Diese versucht man heutzutage durch Einsatz neuester EDV-gestützter Technologien "beherrschbar" zu machen.
  • Produktdetails
  • Akademische Schriftenreihe Bd.V6287
  • Verlag: Grin Verlag
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 32
  • Erscheinungstermin: 16. August 2007
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 149mm x 2mm
  • Gewicht: 100g
  • ISBN-13: 9783638639330
  • ISBN-10: 3638639339
  • Artikelnr.: 23058775