Neue Chancen für Kommune und Region
35,95
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Entstaatlichung, Finanzkrise und demographischer Wandel werden in Politik, Verwaltung und Wissenschaft heute intensiv diskutiert. Resignative Töne sind allgegenwärtig. Wo aber sind Chancen zu erkennen? Es geht um Verantwortung in einer neuen Zivilgesellschaft! Hier gewinnt der "Dritte Sektor", das Steuerungselement neben Staat und Markt, an Bedeutung: nicht macht- und nicht gewinnorientiert. Von historischen Reflexionen am Beispiel einer mittelalterlichen Stadt über den Umgang mit alltäglicher Lebensführung in der regionalen Planung oder den Tücken des kommunalpolitischen Alltags bis hin zu…mehr

Produktbeschreibung
Entstaatlichung, Finanzkrise und demographischer Wandel werden in Politik, Verwaltung und Wissenschaft heute intensiv diskutiert. Resignative Töne sind allgegenwärtig. Wo aber sind Chancen zu erkennen? Es geht um Verantwortung in einer neuen Zivilgesellschaft! Hier gewinnt der "Dritte Sektor", das Steuerungselement neben Staat und Markt, an Bedeutung: nicht macht- und nicht gewinnorientiert. Von historischen Reflexionen am Beispiel einer mittelalterlichen Stadt über den Umgang mit alltäglicher Lebensführung in der regionalen Planung oder den Tücken des kommunalpolitischen Alltags bis hin zu der Bedeutung akademischer Bildungseinrichtungen für eine Region vereint der Band Handlungsstrategien im Kommunalen und Regionalen. Allen Beiträgen eigen ist die Überlegung, dass den kleinteiligen räumlich-gesellschaftlichen Formationen unter den aktuellen Bedingungen eine besondere Aufmerksamkeit zukommen muss.
  • Produktdetails
  • Stadt und Region als Handlungsfeld .11
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: 262423
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 169
  • Erscheinungstermin: 26. September 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 218mm x 154mm x 16mm
  • Gewicht: 330g
  • ISBN-13: 9783631624234
  • ISBN-10: 3631624239
  • Artikelnr.: 36589606
Autorenporträt
Univ.-Prof. Dr. Carl-Hans Hauptmeyer ist Sprecher der interdisziplinären Forschungsinitiative Raum und Region der Universität Hannover und Gründungsmitglied des Kompetenzzentrums für Raumforschung und Regionalentwicklung in der Region Hannover e.V. Als Historiker arbeitet er seit den 1970er Jahren zu interdisziplinären Problemen der regionalen und kommunalen Entwicklungen, Planungen und Strategien.
Inhaltsangabe
Inhalt: Dietrich Fürst: Die Bedeutung des "Dritten Sektors" für Kommunen - Bettina Oppermann: Erfolg als Falle: Zur beispiellosen Karriere des Nachhaltigkeitsbegriffs - Mark Feuerle: Mauern, Wälle, Tore - die politischen und wirtschaftlichen Raumgrenzen der vormodernen Stadt - Lidewij Tummers: Daily routines as spatial development potential - Wolfgang Walther: Örtliche Planung und die Tücken des kommunalen Alltags - Jürgen Lübbers: Nachhaltigkeitsstrategien - positive Effekte auf kommunale Finanzen. Das Beispiel Barnstorf - Andreas Memmert: Regionale Energieversorgungskonzepte - Einsparpotenziale - Dietrich Fürst: Wissensbezogene Wirkungen von Hochschulen auf ihre Region - Carl-Hans Hauptmeyer: Das Hänsel-und-Gretel-Prinzip oder warum Ortsteile das Heft selbst in die Hand nehmen müssen.