Hochschule der Bundeswehr zwischen Ausbildungs- und Hochschulreform
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Der Griindungsausschuf.\ der Hochschule der Bundeswehr Hamburg hielt am 22. Januar 1974 seine letzte Sitzung abo Auf ihr bemiihte man sich urn eine Art vorHiufiger Bilanz und beschlof.\, iiber die Tiitig keit des Ausschusses einen Bericht zu verOffentlichen. Den Antrag zur Abfassung des Berichtes erhielten die Unterzeich nero Drei weitere Mitglieder des Ausschusses wurden gebeten, Text und Anlagen gegenzulesen, urn sicherzustellen, daf.\ die unterschiedli chen Auffassungen im Griindungsausschuf.\ zureichend zur Geltung kommen. Die Errichtung von Hochschulen der Bundeswehr stand liingere Zeit…mehr

Produktbeschreibung
Der Griindungsausschuf.\ der Hochschule der Bundeswehr Hamburg hielt am 22. Januar 1974 seine letzte Sitzung abo Auf ihr bemiihte man sich urn eine Art vorHiufiger Bilanz und beschlof.\, iiber die Tiitig keit des Ausschusses einen Bericht zu verOffentlichen. Den Antrag zur Abfassung des Berichtes erhielten die Unterzeich nero Drei weitere Mitglieder des Ausschusses wurden gebeten, Text und Anlagen gegenzulesen, urn sicherzustellen, daf.\ die unterschiedli chen Auffassungen im Griindungsausschuf.\ zureichend zur Geltung kommen. Die Errichtung von Hochschulen der Bundeswehr stand liingere Zeit im Zentrum Offentlicher Auseinandersetzungen. Von ihnen war der Griindungsausschuf.\ ebenso beriihrt wie von dem immer wieder erhobenen Vorwurf, die Griindung jener Hochschule vollziehe sich auf.\erhalb jeglicher Offentlichkeit. In welchem Maf.\e ein solcher Vor wurf berechtigt ist, sei dahingestellt. Der Griindungsausschuf.\ hiilt es in jedem Faile fiir erforderlich, mit einem sol chen Bericht seine Tiitig keit darzustellen, zu erkliiren und die Motive zu nennen, welche zu den einzelnen Entscheidungen und zur Tiitigkeit des Griindungsausschusses der Hochschule der Bundeswehr Hamburg insgesamt gefiihrt haben. Zugleich erscheint es angebracht, auch den Organen der Hochschule selbst iiber die lapidaren Protokolle hinaus zu iibermitteln, welche Zie Ie der Griindungsausschuf.\ verfolgt hat.
  • Produktdetails
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • 1974.
  • Seitenzahl: 148
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 1974
  • Deutsch
  • Abmessung: 203mm x 127mm x 8mm
  • Gewicht: 167g
  • ISBN-13: 9783531112862
  • ISBN-10: 3531112864
  • Artikelnr.: 27144801
Autorenporträt
Dr. jur., Dr. rer. pol. et phil. h. c. Thomas Ellwein war von 1961 bis 1970 Professor in Frankfurt am Main, anschließend Direktor des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr (München) und ab 1973 Präsident der Hochschule der Bundeswehr in Hamburg. Er lehrte von 1976 bis 1991 als Professor für Politik- und Verwaltungswissenschaften an der Universität Konstanz. Thomas Ellwein ist im Januar 1998 verstorben.
Inhaltsangabe
Vorwort.- 1. Teil: Vorgeschichte und Rahmenbedingungen der Hochschulgründung.- 1.1. Die Vorgeschichte.- 1.1.1. Zur Reform der Ausbildung von Offizieren.- 1.1.2. Zur Organisation des Studiums.- 1.1.3. Zur Auseinandersetzung um die Sonderhochschulen.- 1.1.4. Probleme der Hochschulplanung.- 1.2. Einsetzung und Besetzung des Gründungsausschusses.- 2. Teil: Zur Tätigkeit des Gründungsausschusses.- 2.1. Das Studium an der Hochschule.- 2.1.1. Fachbereiche und Fächer.- 2.1.2. Strukturelle Vorgaben.- 2.1.3. Die erziehungs- und gesellschaftswissenschaftlichen Aspekte des Studiums.- 2.1.4. Fachstudium und Curriculum.- 2.1.5. Die Prüfungsordnungen.- 2.1.6. Die ersten Bindungen des Studiums an die Universität Hamburg.- 2.1.7. Dienst und Studium.- 2.2. Die innere Struktur der Hochschule.- 2.2.1. Zur Problematik und Reichweite rechtlicher Vorgaben für die innere Struktur einer Hochschule.- 2.2.2. Zielvorstellungen für die innere Struktur der Hochschule.- 2.2.3. Rechtliche Vorgaben für die Beschlüsse des Gründungsausschusses.- 2.2.4. Zur Problematik der Autonomie der Hochschule.- 2.2.5. Präsidial- und Einheitsverwaltung.- 2.2.6. Organe der akademischen Selbstverwaltung und deren Kompetenzen.- 2.2.7. Mitwirkung in den Organen der akademischen Selbstverwaltung.- 2.2.8. Verfaßte Studentenschaft; Hochschulgruppen.- 2.2.9. Leiter des Studentenbereichs.- 2.2.10. Verfahrensgrundsätze.- 2.3. Die äußere Einbindung der Hochschule.- 2.3.1. Vorbemerkung.- 2.3.2. Hochschule der Bundeswehr und Hamburger Hochschulen.- 2.3.3. Hochschule der Bundeswehr und allgemeine Hochschulen.- 2.3.4. Hochschule der Bundeswehr und Hamburger Behörde.- 2.3.5. Hochschule der Bundeswehr und Bildungspolitik des Bundes.- 2.3.6. Hochschule der Bundeswehr und Streitkräfte.- 2.3.7. Hochschule der Bundeswehr und Bundesministerium der Verteidigung.- 3. Teil: Dokumentation.- 3.1. Aus dem Gutachten der Bildungskommission für die Neuordnung der Ausbildung und Bildung in der Bundeswehr.- 3.1.1. Ausbildung für die Verantwortungsbereiche III bis V.- 3.1.2. Ausbildungseinrichtungen für die Verantwortungsbereiche III bis V.- 3.2. Zur Vereinbarung zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Freien und Hansestadt Hamburg.- 3.2.1. Abkommen über die Errichtung einer wissenschaftlichen Hochschule für Soldaten der Bundeswehr in Hamburg vom 29. 09./03. 10. 1972.- 3.2.2. Anschreiben des Bundeskanzleramtes zum Verwaltungsabkommen vom 27. 09. 1972.- 3.2.3. Erweiterung des Universitätsgesetzes der Freien und Hansestadt Hamburg vom 08. 05. 1973.- 3.2.4. Aus dem Bericht des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg an die Bürgerschaft - Teil II: Einzelbegründung.- 3.3. Zur Konstituierung des Gründungsausschusses.- 3.3.1. Erlaß über die Errichtung des Gründungsausschusses vom 16. 10. 1972.- 3.3.2. Durchführungsbestimmungen zum Erlaß vom 26. 10. 1972.- 3.3.3. Beschluß des Akademischen Senats der Universität Hamburg vom 15. 02. über die Errichtung einer Hochschule der Bundeswehr in Hamburg 69.- 3.4. Zur Integration der Hochschule der Bundeswehr.- 3.4.1. Gesetz über die Entwicklung der Hochschule Hamburg (Hochschulentwicklungsgesetz) vom 18. 12. 1972.- 3.4.2. Verwaltungsvereinbarung zwischen der Universität und der Hochschule der Bundeswehr vom 07. 03. 1974.- 3.5. Arbeit an den Rahmenbestimmungen.- 3.5.1. "Vorläufige Rahmenbestimmungen für Struktur und Organisation der Hochschule der Bundeswehr Hamburg" vom 21. 11. 1972.- 3.5.2. Vorschlag des Gründungsausschusses zur Änderung der Rahmenbestimmungen vom 18. 06. 1973 mit Erläuterungen.- 3.5.3. Zur Stellung der Studenten (Sitzung des Gründungsausschusses am 21. 08. 1973).- 3.5.3.1. Antrag Ellwein.- 3.5.3.2. Antrag Plander.- 3.5.3.3. Persönliche Erklärung von Herrn Plander.- 3.5.3.4. Abstimmung über den Antrag Ellwein.- 3.6. Prüfungsordnung, Curricula.- 3.6.1. Allgemeine Grundsätze für das Prüfungswesen an den Hamburger Hochschulen vom 10. 04. 1973.- 3.6.2. WOW-Prüfungsordnung vom 01. 10. 1973.- 3.6.3. Curri