3,99 €

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
2 °P sammeln
  • Format: PDF


Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, Note: 1,3, Universität Witten/Herdecke (Zustiftungslehrstuhl für Volkswirtschaft und Philosophie), Veranstaltung: Reformökonomie, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff Politikverdrossenheit ist in den letzten Jahren ein fester Bestandteil politischer Diskussionen geworden. Die Medien, aber auch Wissenschaftler, gebrauchen die Politikverdrossenheit um verschiedene politische Phänomene zu erklären. In diesem Zusammenhang sind die geringe…mehr

Produktbeschreibung
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, Note: 1,3, Universität Witten/Herdecke (Zustiftungslehrstuhl für Volkswirtschaft und Philosophie), Veranstaltung: Reformökonomie, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff Politikverdrossenheit ist in den letzten Jahren ein fester Bestandteil politischer Diskussionen geworden. Die Medien, aber auch Wissenschaftler, gebrauchen die Politikverdrossenheit um verschiedene politische Phänomene zu erklären. In diesem Zusammenhang sind die geringe Wahlbeteiligung, die Mitgliederverluste großer Parteien und die Wahlerfolge links- und rechtsgerichteter Parteien zu nennen. Jedoch ist der Begriff bisher nicht genau genug definiert und differenziert worden, um diese Schlussfolgerungen und Erklärungen ohne Kritik hinzunehmen. Die griffigste Definition stammt von Arzheimer, der von einer „negativen Einstellung gegenüber politischen Objekten“ spricht. Diese Definition wird in der Hausarbeit als Grundlage dienen, um sich der Frage zu nähern, ob Politikverdrossenheit einen nachweisbaren Einfluss auf das Wahlverhalten abgegrenzter Gruppen oder Individuen hat. Das Wahlverhalten ist im Vergleich eine wissenschaftlich in viel größerem Umfang untersuchte Entscheidungsgröße als die Politikverdrossenheit. Auch aus diesem Grund haben sich im Laufe der Zeit bereits drei Erklärungsmodelle herausgebildet. Der soziologisch, sozialstrukturelle Ansatz, der sozialpsychologische Ansatz, sowie das Modell des rationalen Wählers. Die Hausarbeit wird sich dabei auf die beiden erstgenannten Ansätze konzentrieren, um eine mögliche Verbindung zwischen diesen und der Politikverdrossenheit aufzuzeigen. Die Hausarbeit ist so aufgebaut, dass in Kapitel 2 die vorliegenden wissenschaftlichen Arbeiten zu den Begriffen Politikverdrossenheit und Wahlverhalten, sowie die zugehörigen Studien beschrieben und kritisch beleuchtet werden und im letzten Teil abschließend die oben formulierte Frage beantwortetet wird.
  • Produktdetails
  • Verlag: GRIN Verlag
  • Seitenzahl: 20
  • Erscheinungstermin: 7. Oktober 2005
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783638424486
  • Artikelnr.: 39667333